Faschingskrapfen? Lieber eine Tarte…

Heute gab es wirklich an jeder Ecke der Stadt Faschingskrapfen. Im Büro hat der Chef welche spendiert, in der U-Bahn sind sämtliche Leute mit Rischart-Krapfen-Boxen rumgelaufen und überall lag mir irgendwie dieser Duft in der Nase. Gut es ist Faschingsdienstag, also kein Wunder. Aber dieser Geruch hat mich dann sofort in Backlaune versetzt. Hab dann eine Weile überlegt worauf ich denn Lust hätte und hab mich dann doch von der herrlichen Füllung inspirieren lassen. Eigentlich liebe ich ja die Vanillefüllung und die Germknödelfüllung ist auch nicht zu verachten, mal ganz abgesehen von Schokolade… Ihr merkt schon, eigentlich sag ich zu keiner Sorte Nein. Aber heute hat es mir irgendwie wie Aprikosenmarmelade und der Geruch von dem guten alten Klassiker angetan. Da ist mir dann sofort wieder mein Tarte Rezept in den Kopf geschossen. Aprikosen, Aprikosenmarmelade und Puderzucker – der perfekte Krapfenersatz ;)

Aprikosen-Mandel-Tarte

CIMG5338

Zutaten:

  • 160 g Mehl
  • Salz
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 75 g kalte Butter
  • 1 große Dose Aprikosen
  • 50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
  • 125 g Aprikosenkonfitüre
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Frischhaltefolie

CIMG5348

CIMG5357

Zubereitung:

Für den Teig müsst ihr 160 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei, 75 g Zucker und 75 g Butter in Stückchen mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Dann in Folie wickeln und kurz kalt stellen.
Jetzt die Aprikosen aus der Dose nehmen, abtropfen lassen und trocken tupfen.
Für die Mandelcreme 2 Eier, 1 Vanillezucker und 25 g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts kurz aufschlagen und dann die Mandeln unterrühren. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmal mit den Händen durchkneten und in eine Tarteform (26 cm Ø) geben. Mit den Händen zu einem Boden formen und dabei einen kleinen Rand bilden. Zum Schluss, den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Nun die Mandelcreme darauf verteilen und mit den Aprikosen (Wölbung nach oben) belegen. Die Früchte jetzt noch mit der glattgerührten Marmelade bestreichen.
Die Tarte im Backofen bei 200°C auf der untersten Schiene für ca. 35 bis 45 Minuten backen bis die Tarte goldbraun ist.

CIMG5340

Wünsch Euch noch einen schönen Faschingsdienstag, mit oder ohne Krapfen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s