Spekulatius-Orangen-Küchlein – Soooo lecker!!!

Hier noch eine kleine Köstlickeit für euch. Hab das Rezept gesehen und musste es sofort ausprobieren. Die Zutaten haben sich sooo lecker angehört. Vanille, Spekulatius, Mandeln, Orangen… mhmmm…

Und Nein, es schmeckt nicht nach Weihnachten, trotz des Spekulatiusgewürzes. Ganz im Gegenteil. Die kleinen Küchlein, sind richtig erfrischend und so schön fluffig und leicht. Müsst ihr unbeding versuchen!

Spekulatius-Orangen-Küchlein

CIMG5828

Zutaten:

  • 150 Gramm Butter
  • 1/2 Vanilleschote oder Vanilleextrakt
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 Orange
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 2 EL Milch
  • 200 g Puderzucker
  • 2 EL Orangensaft

CIMG5818

Zubereitung

Mark der Vanilleschote auskratzen. Butter mit dem Mark und dem Zucker schaumig schlagen. Eier zugeben und weiter cremig rühren. Orange heiß abspülen. Schale abreiben und 1 TL zu dem Teig geben.

Restliche Orange auspressen und den Saft, bis auf 2 EL (wird noch für den Guss benötigt) ebenfalls zum Teig geben und durchrühren. Mehl mit Backpulver, Spekulatiusgewürz und Mandeln mischen und unter den Teig heben. Zum Schluss die Milch zufügen und nochmal durchrühren.

Den Teig auf ein Mini-Muffinblech aufteilen. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob die Küchlein schon durch sind. Abkühlen lassen.

Für den Guss Puderzucker mit dem Orangensaft verrühren. Guss auf den Küchlein verteilen und z.B. mit Orangenabrieb bestreuen.

CIMG5831

Einen wunderschönen Sonntagabend und kommt gut in die neue Woche!

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s