Süß und Sauer – Lemon Curd mit Zitronenkuchen

Kürzlich hab ich von meiner allerliebsten Arbeitskollegin ganz schicke Einmachgläser geschenkt bekommen. Die musste ich natürlich jetzt auch mal ausprobieren. Und was kommt rein? Kuchen im Glas und eine herrliche Lemon Curd (Zitronencreme). So eine Lemon Curd wollte ich eh immer schon mal machen, und was passt hier perfekt dazu, natürlich ein saftiger Zitronenkuchen.

Wenn ihr noch nach einem schönen Mitbringsel für den kommenden Osterbrunch sucht oder jemanden einfach nur eine kleine Freude machen wollt, dann finde ich diese kleinen Köstlichkeiten im Glas genau das Richtige. Man kann sie wunderschön verpacken und als Kombipaket (Lemon Curd & Zitronenkuchen) auch noch richtig kreativ ;)

Lemon Curd

Lemon Curd

Zutaten:

120 ml frisch gepresster Zitronensaft (etwa 2 Zitronen)
abgeriebene Schale einer Zitrone
3 Eigelb
120 g Zucker
5 EL Butter
Einmachglas (290 ml)

Zubereitung:

Die drei Eigelb in einen Topf geben. Zitronenabrieb, Zitronensaft und Zucker vorsichtig aufkochen bis der Zucker vollständig gelöst ist. Butter zugeben und schmelzen. Die heiße Masse vorsichtig, unter Rühren (Schneebesen), zum Eigelb geben. Diesen Topf dann auf die Herdplatte ziehen. Jetzt muss stetig, bei mittlerer Hitze, gerührt werden. Die Masse darf aber nicht mehr kochen, sonst flockt das Ei aus. So lange rühren bis die Masse dicklich und cremig wird. Bei mir hat das so ca. 15 bis 20 Minuten gedauert.

Die Lemon Curd in das Einmachglas füllen, abkühlen lassen. Nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahren.

Lemon Curd und Zitronenkuchen aus dem Glas

Zitronenkuchen im Glas

Zutaten:

2 Eier (Größe M)
100 g Zucker
100 g Butter
1 TL Backpulver
100 g Mehl
frisch gepresster Saft von einer Zitrone
2 Einmachgläser (290 ml)

Zubereitung:

Einmachgläser fetten und mit Mehl ausstäuben. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schön schaumig rühren. Eier einzeln zugeben und unterrühren. Backpulver mit dem Mehl vermischen und unter die Masse heben. Zum Schluss noch den Zitronensaft unter die Masse mischen.
Den Teig in die Gläschen verteilen (sie sollten zu 2/3 gefüllt sein) und im Ofen bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Am Besten kurz vorher eine Stäbchenprobe machen. Die noch heißen Gläser verschließen.

Zitronenkuchen aus dem Glas

 

Lemon Curd und Zitronenkuchen aus dem Glas

Die Lemon Curd löffelweise auf den Kuchen geben und direkt aus dem Glas genießen! Ihr könnt den Zitronenkuchen auch in einer Springform oder Kastenform backen, dann einfach in der Mitte waagrecht durchschneiden und mit Lemon Curd füllen. Schmeckt sehr, sehr lecker!

Genießt das schöne Wetter! Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s