Das Experiment Schoko-Whoopie-Pies

Whoopie Pies? Was soll denn das sein? Bis vor kurzem war mir das ein absolutes Fremdwort. Aber diese kleinen Teilchen scheinen ja voll im Trend zu liegen. Vor ein paar Wochen hab ich mir dann das wundervolle Backbuch von Tarek Malouf „Süße Sünden“ gekauft und dort ist ein Whoopie Pie Rezept nach dem anderen zu finden. Also gleich mal ausprobieren. Ich will ja mitreden können :)

Übrigens, wenn ihr auf der Suche nach einem schönen Backbuch seid, kann ich euch das von Tarek Malouf und der Hummingbird Bakery nur empfehlen. Ist wirklich schön gemacht. Vor allem Cupcakeliebhaber kommen da voll auf ihre Kosten. Eigentlich könnt ihr aber alles darin finden, vom Grashopper-Pie, über die Vanillecremetarte bis zum klassischen Schokokuchen. Und natürlich, wie könnte es anders sein, Cheesecakes in sämtlichen Variationen…

Aber jetzt zu meinem Rezept…

Schoko-Whoopie-Pies

Schoko-Whoopie-Pies

Zutaten für den Teig:

1 Ei
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Vollmilchjoghurt
25 ml Vollmilch
75 g geschmolzene Butter
200 g Mehl
80 g Backkakao
3/4 TL Natron
1/4 TL Backpulver

Zutaten für die Füllung:

250 g Puderzucker (gesiebt)
250 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
1 Päckchen Vanillezucker
einige Tropfen Vanille-Aroma

Zubereitung:

Ei, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät schön schaumig rühren. Joghurt und Milch zugeben und gründlich unterrühren. Die geschmolzene Butter zugeben und ebenfalls gut unterrühren.
Mehl, Kakao, Backpulver und Natron mischen und zur Ei-Joghurt-Masse sieben. Alles bei mittlerer Geschwindigkeit zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Für 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Ofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Den Teig jetzt mit Hilfe von zwei Löffeln auf den Blechen verteilen. Die Häufchen sollten ein Größe von ca. 3-5 cm im Durchmesser haben. Und achtet darauf, dass genug Abstand (3 cm) zwischen den Häufchen ist, sie laufen noch auseinander. Im Backofen jetzt 10 – 13 Minuten backen und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
Inzwischen kann die Füllung vorbereitet werden. Dafür den Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker gründlich verrühren. Am besten mit dem Handrührgerät oder dem Schneebesen. Zum Schluss noch das Vanille-Aroma unterrühren und alles für ca. 30 Minuten kühl stellen.
Nun können sie zusammengebaut werden. Auf die Hälfte der Küchlein (auf die flache Unterseite) je 1 Esslöffel der Füllung geben und verstreichen. Je ein bestrichenes und ein unbestrichenes Küchlein zusammensetzten. Fertig!

Schoko-Whoopie-Pies

Und mein Fazit: Experiment geglückt! Schmecken köstlich!

Aber wahrscheinlich kennt ihr alle schon längst diese Whoopie Pies und habt sie schon zig mal gebacken, nur ich bin wieder hinterm Mond geblieben ;)

Eure Jenni

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s