Süße Hefe-Osterhasen

Seid ihr auch schon in Osterstimmung? Ich freu mich auf jedenfall schon rießg drauf und überlege auch schon fleißig was ich alles für unseren Osterbrunch backen könnte. So viele Ideen aber zu wenig Zeit und überhaupt, wer sollte das auch alles essen ;)

Heute hab ich mich mal wieder an einem Hefeteig versucht. Hefe und Ich, ja das ist so eine Sache… Entweder wird  es überragend gut oder es ist ungenießbar und wandert am besten gleich in den Müll. Ich könnte ja behaupten es liegt am Rezept aber ich will ja nicht schummeln. Was ich wirklich falsch mache, ich weiß es bis heute nicht. Aber wenn ein Hefeteig-Experte unter euch ist, ich bin für jeden Tipp dankbar, lasst es mich wissen :)
Heute hatte ich aber keinen Grund mich zu beklagen, es hat alles perfekt geklappt. Die kleinen Hasen sind wunderbar luftig, locker, leicht und einfach unwiderstehlich gut geworden :)
Allerdings habe ich Trockenhefe verwendet, habe ja das Gefühl, dass es damit immer funktioniert. Aber das ist auch wiedermal so ein Rätsel. Warum nimmt man mal Trockenhefe und wann die frische Hefe und wieso und überhaupt??? Fragen über Fragen…

Aber kommen wir zum Rezept…

Süße Hefe-Osterhasen

süße Hefe-Osterhasen

Zutaten:

200 ml Milch
375 g Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Trockenhefe
60 g Zucker
2 Eier
75 g Butter (zimmerwarm)
Hagelzucker und/oder gehackte Mandeln (für die Deko)

Zubereitung:

Milch erwärmen bis sie lauwarm ist. Mehl, Salz, Hefe und Zucker in einer Rührschüssel mischen. 1 Ei, lauwarme Milch und Butter zugeben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig mit den Händen kräftig durchkneten und zu einer Kugel formen. In die Schüssel zurückgeben, mit einem Küchentuch zudecken und etwa 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Das Teigvolumen sollte sich in dieser Zeit ungefähr verdoppeln. Ich stelle ihn dazu immer in den Backofen, bei ca. 40°.

Den Teig jetzt auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und etwa 1 cm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher Hasen ausstechen (wenn ihr keine Hasenform habt, könnt ihr euch auch eine Schablone aus Pappe basteln. Die müsst ihr dann nur auf den Teig legen und mit einem Messer die Hasen ausschneiden).

Backbleche mit Backpapier belegen und die Hasen mit einer Palette daraufsetzen. Das restliche Ei trennen. Eigelb mit etwas Milch verquirlen und die Hasen damit bestreichen. Hasen mit Hagelzucker oder den Mandeln bestreuen (was ihr lieber mögt, ich habe beides genommen) und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene 15 – 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Hefe-Osterhasen

süße Hefe-Osterhasen

Wünsch euch noch einen schönen und gemütlichen Sonntag!

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s