Immer wieder Sonntags – Mascarponetorte mit Himbeerspiegel

Die Sonntagsbäckerei geht in die nächste Runde, das heißt es steht mal wieder eine Torte auf dem Programm. Die letzte ist schon viel zu lange her :)
Bin heute schon früh aus dem Bett und gleich im Schlafanzug in die Küche geschlichen und hab mich ans Werk gemacht. Eigentlich wusste ich gar nicht so genau was ich denn backen soll. Ich hatte nur seit Tagen einen Schokobiskuit im Kopf. Im Kühlschrank hab ich dann noch Mascarpone und Sahne entdeckt, also hab ich mich kurzerhand für eine leckere Mascarponecreme und einen schönen Himbeerspiegel entschieden. So eine Torte wollte ich eh schon lange mal wieder machen. Ich finde, das ist so eine Torte die einfach immer geht und unglaublich gut schmeckt.

Mascarponetorte mit Himbeerspiegel

Mascarponetorte

Zutaten für den Biskuitteig:

2 kleine Eier
65 g Zucker
35 g Mehl
25 g Speisestärke
3 EL Kakao
1 Messerspitze Backpulver

Zutaten für die Füllung:

250 g Mascarpone
300 g Sahne
80 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
3 Blätter Gelatine

Zutaten für den Himbeerspiegel:

125 g Himbeeren
2 EL Puderzucker
3 Blätter Gelatine

Zubereitung:

Für den Biskuit, die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker einrießeln lassen. Die Eigelbe unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao mischen und über die Masse sieben. Jetzt vorsichtig unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 18 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone und Zucker cremig rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, kräftig ausdrücken und mit 1 EL Sahne in einem Topf erwärmen und auflösen. Die Sahne unter den Mascarpone rühren und danach die aufgelöste Gelatine unterrühren.

Den Biskuitboden auf eine Tortenunterlage setzen und einen Tortenring fest drum rum legen. Einen Teil der Mascarponecreme nun auf dem Biskuit verstreichen. Es sollte noch genügend Creme übrig bleiben um die Torte damit zu ummanteln. Übrige Creme und Torte in den Kühlschrank stellen.

Für den Himbeerspiegel die Gelatine wieder in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und mit etwas Wasser erwärmen bis sie sich wieder aufgelöst hat. Die Himbeeren mit dem Puderzucker pürieren. Die aufgelöste Gelatine unterrühren. Die Himbeermasse nun auf der Mascarponecreme verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen. Den Tortenring vorsichtig lösen und die Torte mit der restlichen Creme am Rand einstreichen und nach Lust und Laune noch dekorieren.

Mascarponetorte

Mascarponetorte mit Himbeerspiegel

Eure Jenni

Advertisements

3 Gedanken zu “Immer wieder Sonntags – Mascarponetorte mit Himbeerspiegel

  1. Das sieht alles so wahnsinnig lecker aus!!! Ich werde die Tiramisutorte mal probieren! Mir läuft jetzt scho das Wasser im Mund zusammen!!
    Julia

  2. Hi Ella,
    ein wirklich sehr gutes Rezept. Mache die Torte heute zum zweiten Mal und es wird nicht das letzte Mal sein ;) Ich bin keine geübte Tortenbäckerin aber alles hat ganz einfach funktioniert, auch die Gelatine einrühren war problemlos. Superlecker
    LG Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s