Gar nicht langweilig – Mandel-Sahne-Butterkuchen

Kennt ihr das, wenn ihr nach einem ganz tollen, super duper Kuchenrezept sucht und euch einfach nicht entscheiden könnt, weil euch alles zu langweilig ist? Ich wollte unbedingt einen richtig schicken Kuchen machen und hab sämtliche Bücher und Zeitschriften durchwälzt, erfolglos… Und wo bin ich am Ende hängen geblieben, an einem langweiligen Butterkuchen vom Blech… gähn…
Keine Ahnung wieso, aber diesen hab ich dann wirklich gemacht. Optisch nicht gerade der Knüller, hab ich mir gedacht als ich das Foto gesehen hab. Als der Kuchen dann fertig war, hat sich das natürlich auch noch bestätigt. Aber als ich das erste Stück getestet hatte, ist er sofort in die „unbedingt wieder machen“ Kategorie von meinem Kochbuch aufgestiegen. Ein richtig geniales Rezept und eigentlich so unspektakulär. Da sieht man mal wieder, dass die einfachen Dinge doch meistens die besten sind und das ein Foto gar nichts aussagt.

Ein Hoch auf all die langweiligen Kuchenrezepte dieser Welt :))

Mandel-Sahne-Butterkuchen

Mandel-Sahne-Butterkuchen

Zutaten:

100 g Schlagsahne
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 großes Eier
105 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
65 g Butter
3 EL Milch
100 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen. 150 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz einrieseln lassen. Die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver daraufsieben und unterrühren.
Den Teig in die Form geben und im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.
Für den Guss Butter in einem Topf schmelzen. Die restlichen 50 g Zucker und die Milch einrühren. Mandeln unterheben. Mandelguss auf dem Kuchen verteilen und bei gleicher Temperatur 12–15 Minuten weiter backen.
Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Wenn ihr den Kuchen lieber als Blechkuchen wollt, einfach die Zutatenmenge verdoppeln.

Mandel-Sahne-Butterkuchen

Mandel-Sahne-Butterkuchen

Ich konnte nicht mal mehr ein Foto von dem kompletten Kuchen machen, er war einfach zu lecker. So schnell wie er gebacken war, genauso schnell war er aufgefuttert :)

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s