Leilas weltbeste Rüblitorte – einfach himmlisch

Ich hoffe ihr hattet heute einen wunderschönen Ostersonntag und habt ein paar köstliche Leckereien bekommen. Meine Rüblitorte ist noch rechtzeitig fertig geworden und hier hab ich noch, wie versprochen, mein Rezept. Etwas verspätet, aber ich finde den leckeren Kuchen kann man das ganze Jahr essen, nicht nur zu Ostern. Ihr werdet sehen, es lohnt sich. Habe das Rezept aus meinem allerliebsten Backbuch „Backen mit Leila“ von Leila Lindholm. Laut Leila, die weltbeste Rüblitorte. Ich kann ihr da nur absolut zustimmen. Das Rezept ist wirklich ganz große Klasse! In den Kuchenteig kommt Kardamom und Zimt, das schmeckt einfach himmlisch und herrlich saftig ist er auch! Eine Kleinigkeit hab ich allerdings abgeändert. Laut Leila hätte noch Ingwer hinein gehört, den habe ich aber weggelassen. Bin kein großer Ingwer Fan. Wenn ich einen daheim gehabt hätte, hätte ich es vielleicht probiert, aber extra einen kaufen war mir dann zu doof. Ihr könnt es ja mal mit Ingwer ausprobieren und mir berichten wie er geschmeckt hat.

Achja, und beim Topping hab ich meine Lieblingsglasur verwendet. Mascarpone-Sahne-Creme anstatt Frischkäse-Butter-Creme.

Weltbeste Rüblitorte nach Leila Lindholm

weltbester Rüblikuchen

weltbester Rüblikuchen

Zutaten:

3 Eier
240 g Zucker
180 g Weizenmehl
1 TL Vanillezucker
3 TL Backpulver
1,5 TL Zimt
1 TL Kardamon gemahlen
0,5 TL Ingwer Pulver (wer mag)
1 Prise Salz
150 ml Sonnenblumenöl
270 g Karotten (geraspelt)

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Eier und Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse schlagen.
3. Die trockenen Zutaten mischen und unter den Teig heben.
4. Sonnenblumenöl und eine geriebene Karotten hinzufügen.
5. Den Teig in eine eingefettete Springform von 24 cm Durchmesser füllen (26 cm gehen auch, es eine gute Menge Teig).
6. In der Mitte des vorgeheizten Ofens etwa 55 Minuten backen.
Mit einem Spieß prüfen, ob der Teig fertig gebacken ist. Es darf nichts daran haften.
Herausnehmen und abkühlen lassen.

Zutaten für die Mascarpone-Glasur:

250 g Mascarpone
250 g Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
80 g Zucker
3 Blätter Gelatine
1 EL Zitronensaft

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und den Vanillezucker einrieseln lassen. Gelatine ausdrücken, in einem Topf mit etwas Sahne erwärmen und auflösen (nicht Kochen). Mascarpone mit dem Zucker cremig verrühren und die steife Sahne unterrühren. Aufgelöste Gelatine unterrühren und alles im Kühlschrank etwas fester werden lassen.

Kuchen mit der Mascarpone-Creme einstreichen. Fertig!

weltbester Rüblikuchen

weltbester Rüblikuchen

weltbester Rüblikuchen

weltbester Rüblikuchen

Eure Jenni

Advertisements

Ein Gedanke zu “Leilas weltbeste Rüblitorte – einfach himmlisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s