Papas versunkener Kirschkuchen

Zurzeit findet man in sämtlichen Kochzeitschriften nur noch Rezepte rund um die Kirsche, kein Wunder die haben ja jetzt wieder Saison. Ich muss aber zugeben, dass ich Kirschen nicht so gerne mag. Im Kuchen zwar noch lieber als pur aber gute Freunde werden wir wohl trotzdem nicht. Dafür liebt sie mein Papa umso mehr. Also hab ich gleich ein paar schöne Kirschen besorgt und mich ans Werk gemacht. So ein wunderbarer versunkener Kirschkuchen schmeckt ihm bestimmt. Und wenn die Kirschen dann auch noch frisch sind und nicht aus dem Glas kommen, erst recht. Als ich dann so in der Küche stand und anfangen wollte, ist mir aber aufgefallen, dass ich gar keinen Kirschkernentferner (oder wie auch immer das Ding heißt…) habe. Das war eine Sauerei, Kirschsaftspritzer in der ganzen Küche. Wusste gar nicht wie hartnäckig so Kirschflecken sind. Aber wie man sieht, es geht auch ohne und mein Papa war auch begeistert vom Kuchen. Er hat ganz vorzüglich geschmeckt. Also wenn ihr auch verrückt seid auf Kirschen, dann nichts wie ran an die Schüsseln…

Versunkener Kirschkuchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Versunkener Kirschkuchen

Zutaten:

400 g entsteinte frische Kirschen
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g zimmerwarme Butter
1 Prise Salz
4 Eier (Größe M)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
100 g geraspelte Schokolade
evtl. etwas Milch
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

Zucker, Vanillezucker und Butter mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig schlagen. Salz hinzufügen und die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Zum Schluss noch die Schokolade und die Mandeln vorsichtig unterrühren. Falls der Teig zu fest ist, einfach einen Schuss Milch zugeben.

Teig in die Springform geben, glatt streichen und die Kirschen darauf verteilen. Kirschen etwas in den Teig drücken. Sie versinken von allein.

Im heißen Ofen ca. 45 bis 50 Minuten backen. Herausnehmen und den abgekühlten Kuchen schön mit Puderzucker bestäuben.

Versunkener Kirschkuchen

Versunkener Kirschkuchen

Versunkener Kirschkuchen

Eure Jenni

P.S. Ich hoffe ihr habt alle einen Kirschkernentferner ;)

Advertisements

2 Gedanken zu “Papas versunkener Kirschkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s