Kirsch-Brownies oder lieber „Backen mit Hindernissen“

Am Sonntag stand bei mir mal wieder „Backtag“ auf dem Programm aber irgendwie stand der unter keinem guten Stern. Ich habe ganz spontan geschaut was ich denn machen könnte und hab dann ein Kirsch-Brownie-Rezept gefunden. Kirschen im Glas hatte ich eh noch welche daheim, also perfekt. Aber irgendwie ist bei diesem Kuchen alles schief gegangen was nur irgendwie schief gehen konnte. Los ging es beim schmelzen der Schokolade. Mir ist Wasser hinein gelaufen (keine Ahnung wie?!?!) und daraufhin konnte ich natürlich alles neu aufsetzen. Weiter im Rezept war dann an keiner Stelle mehr etwas von den Kirschen zu lesen. Ich dachte das wurde eben vergessen und habe sie dann einfach zum Schluss unter den Teig gehoben. Tja, von wegen, ganz unten kam des Rätsels Lösung. Erst 10 Minuten backen, raus nehmen, Kirschen drauf und zu Ende backen. Das kann ja keiner ahnen. Gut, jetzt ist es eben einer versunkener Kirsch-Brownie, dem Geschmack macht es ja nichts :) Der Kuchen war dann also endlich in der Form und schön im Ofen plaziert, da klingelt das Telefon und ich musst ganz dringend mal eben weg. Also Herd ausgeschalten und die halb rohen Brownies zurückgelassen. Zwei Stunden später war ich dann wieder daheim und der Kuchen natürlich roh. Hab den Ofen dann einfach wieder angemacht und gehofft, dass die Brownies noch was werden. Denn irgendwo hatte ich mal gehört, dass es anscheinend nicht funktioniert einen Kuchen fertig zu backen wenn der Backvorgang unterbrochen wurde. Aber eine gute halbe Stunde später hat es herrlich geduftet und alles war wunderbar durch. Die Brownies sind perfekt geworden. Die kleine Backpause hat ihnen wohl ganz gut getan und der Rest der Pannen war auch halb so wild ;) Meinem Papa haben sie jedenfalls richtig gut geschmeckt, er war begeistert. Von den kleinen Zwischenfällen hat er aber auch nichts mitbekommen ;)

Kirsch-Brownies

Kirsch Brownies

Zutaten:

150 g weiße Schokolade
200 g Butter
50 g Zartbitterschokolade
1 großes Glas Sauerkirschen
3 EL Zucker
4 Eier (Größe M)
Salz
150 g Mehl
1 TL Backpulver
Puderzucker zum Bestäuben

Kirsch Brownies

Zubereitung:

Weiße Schokolade mit der Butter im warmen Wasserbad schmelzen. Kirschen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform (ca. 24×24 cm) oder eine eckige Springform fetten.

Zartbitterschokolade grob hacken. Zucker, Eier und eine Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts 4 Minuten cremig rühren. Die Schokoladen-Butter-Mischung unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Gehackte Schokolade und Kirschen vorsichtig unterheben (meine Variante; ihr könnt es natürlich auch wie oben beschrieben machen und die Kirschen nach 10 Minuten Backzeit auf den Teig geben).

Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Kirsch Brownies

Kirsch Brownies

Kirsch Brownies

Eure Jenni

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s