Verdreht und Verzwirbelt – Marzipanzopf mit Hefeteig nach Omas Art

Der Hefeteig für meine Kanelstreifen vor ein paar Tagen ist wirklich sehr schön geworden und hat auch richtig gut geschmeckt aber wirklich perfekt hab ich ihn nicht hinbekommen. Mit der Hefe hab ich immer so meine liebe Mühe. Musste jetzt einfach nochmal einen Teig ansetzen. Es kann ja nicht sein, das immer irgendwas nicht passt. Diesmal mache ich ich den Teig nach dem Rezept von meiner Mama und die macht ihn wiederum nach dem von meiner Oma. Also wenn Omas klassisches Rezept nicht funktioniert, welches dann :) Ach ja, und was aus dem Hefeteig werden soll verrate ich euch natürlich auch. Hab mich für einen leckeren Marzipanzopf entschieden. Marzipan als Füllung passt immer und schmeckt ganz herrlich. Und nun nochmal zurück zum Hefeteig. Meine Mama meinte, dass hier sei die einzig wahre Vorgehensweise um einen wirklich guten Hefeteig zu bekommen. Ganz klassisch mit der Mulde im Mehl. Und ich muss sagen, recht hat sie. Ist total simpel und funktioniert perfekt. Ab jetzt werde ich jeden Hefeteig so ansetzen, egal was das Rezept sagt. Der Zopf ist perfekt geworden, aber so schön wie der Teig aufgegangen ist hatte ich mit nichts anderem mehr gerechnet :)

Marzipanzopf

Marzipanzopf

Zutaten:

Für den Hefeteig

1/2 Würfel frische Hefe
250 g Mehl
40 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Größe S)
1 Eigelb (Größe S)
125 ml lauwarme Milch
40 g weiche Butter

Für die Füllung

400 g Marzipanrohmasse
2 Eiweiß
1/2 Fläschchen Bittermandel-Aroma
2 EL Zitronensaft
1/2 Glas Aprikosenmarmelade
100 g gehackte Mandeln
75 g Puderzucker
Hagelzucker zum Bestreuen

Marzipanzopf

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Hefe hineinbröckeln und den Zucker darauf streuen. Die Milch lauwarm erwärmen und etwa 25 bis 50 ml Milch in die Mulde gießen. Schüssel mit einem Tuch abdecken und für 10 Minuten ruhen lassen. Am besten im Backofen bei 50°C. Jetzt alles mit den Knethaken des Handrührgeräts verrühren und dabei Ei, Eigelb, Salz, flüssige Butter und restliche Milch zugeben. Teig so lange kneten, bis er sich zur Kugel formt und sich schön vom Rand lösen lässt. Danach mit einem Tuch abdecken und für ca. 45 Minuten im Backofen bei 50°C gehen lassen (oder so lange, bis sich sein Volumen verdoppelt hat).

Gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen. Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden und in einem Topf oder der Mikrowelle vorsichtig und langsam erwärmen, bis die Masse geschmeidig und rührfähig ist. Marzipanmasse mit Eiweiß, Bittermandelaroma und Zitronensaft mit den Schneebesen des Handrührgeräts zu einer cremigen Masse verrühren.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und mit einem Nudelholz ca. 30 x 30 cm groß ausrollen. Die Marzipanmasse (am besten mit einer Teigkarte) auf dem Teig verteilen. Mandeln darüberstreuen. Teig aufrollen und gleichmäßig etwas in die länge ziehen. Teigstrang in der Mitte umknicken und miteinander verdrehen, so dass eine Kordel entsteht (ich hoffe es ist einigermaßen verständlich ;).

Den entstandenen Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Enden unten einschlagen. Im heißen Ofen bei 190° (Ober-/Unterhitze) im unteren Ofendrittel ca. 25 bis 35 Minuten goldbraun backen. Evtl. zum Schluss mit Alufolie abdecken.

Marmelade in einem Topf erhitzen und den heißen Zopf sofort mit der noch heißen Marmelade bestreichen. Ca. 10 Minuten trocknen lassen. Puderzucker mit etwas Wasser glatt rühren und Zopf damit bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen. Zopf etwas abkühlen lassen und dann am besten noch lauwarm genießen :)

Marzipanzopf

Marzipanzopf

Marzipanzopf

Marzipanzopf

Eure Jenni

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s