Eine süße Vanille-Sünde aus Italien: Crostata con Crema Pasticcera

Ach italienische Desserts und Kuchen sind doch immer ein Traum… Die sehen oft so unspektakulär aus, so ohne viel Schnick-Schnack, gerade bei den Kuchen, aber sobald man den ersten Bissen nimmt ist es um einen geschehen. Die Crostata ist ja auch so ein typischer italinischer Kuchen. Eigentlich nur ein Mürbeteig den man nach Lust und Laune füllen kann. Schokolade, Marmelade, Früchte… Bei uns im Hotel gab es zum Frühstück gefühlte 100 verschiedene Sorten Crostata, aber jede ein Traum. Dort habe ich auch eine mit einer Crema Pasticcera gegessen, einer Vanillecreme oder auch Konditorcreme. Diese Creme und überhaupt der ganze Kuchen war so genial, den hätte ich den ganzen Tag futtern können. Und weil er eben gar so lecker war, hab ich mir gleich ein Rezept dafür suchen müssen. Ich muss sagen, meine Crostata ist ziemlich perfekt geworden vom Geschmack. Eigenlob stinkt zwar ;) aber die kommt der aus Italien wirklich sehr nah. Einfach nur lecker!!!

Crostata con Crema Pasticcera

Crostata mit Vanillecreme

Zutaten:

Für den Mürbeteig

200 g Mehl
100 g Zucker
100 g Butter
1 Ei (Größe M)

Für die Crema Pasticcera (Konditorcreme)

Mark von einer Vanilleschote
5 Eigelb
100 g Zucker
2 1/2 El Stärke
500 ml Milch
1 Tl Butter

Für den Belag

Gemischte frische Beeren
Etwas Himbeermarmelade
Puderzucker zum Bestäuben

Crostata mit Vanillecreme

Zubereitung:

Für die Crema Pasticcera

Die Milch mit dem Vanillemark fast zum Kochen bringen und den Topf beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
Die 5 Eigelb mit dem Zucker 1-2 Minuten weiß-schaumig schlagen und die Stärke unterrühren.
Die Milch jetzt langsam und vorsichtig, unter ständigem Rühren, tröpfchenweise oder als dünner Strahl zu der Eimasse geben um sie zu temperieren. Wenn die Milch zu heiß ist bzw. zu viel Milch auf einmal zugegeben wird, dann würde das Ei gerinnen und man hätte nun Rührei mit Vanillegeschmack ;)
Anschließend die Eiermilch zurück in den Topf geben und bei mittlerer bis schwacher Hitze (nicht zu heiß werden lassen) so lange weiterrühren bis sie andickt.
Zum Schluss die Butter unterrühren.

Für den Mürbeteig

Mehl, Zucker, Butter in kleinen Stücken und Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.

Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Springform (Durchmesser ca. 20 cm oder auch etwas größer, je nachdem wie dünn oder dick ihr den Teig ausrollt) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
 2/3 des Teigs auf einer bemehlten Fläche ausrollen, in die Springform legen, Rand gut andrücken und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Restlichen Teig ausrollen und Blüten ausstechen.

Die Vanillecreme auf dem Teig in der Springform verteilen und glatt streichen. Den Rand mit den Blüten auslegen und die Blüten dabei leicht überlappend anordnen. Die Mitte des Kuchens wird dabei ausgespart.

Crostata im heißen Ofen auf der untersten Schiene ca. 30 bis 35 Minuten backen, bis sie goldbraun ist. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Beeren verlesen, Marmelade erhitzen und mit den Beeren mischen. Die Beeren in der Mitte der Crostata verteilen und mit Puderzucker bestäuben.

Crostata mit Vanillecreme

Crostata mit Vanillecreme

Crostata mit Vanillecreme

Noch ein kleiner Hinweis zur Vanillecreme. Für den Kuchen reicht es wenn ihr die Hälfte der Zutaten verwendet. Ich habe etwas mehr Creme gemacht da ich sie noch für ein paar andere Sachen gebraucht habe und für so zum Löffeln ist sie einfach auch ganz herrlich. Im Kühlschrank hält sich die Creme ein paar Tage.

Bis bald, eure Jenni

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine süße Vanille-Sünde aus Italien: Crostata con Crema Pasticcera

  1. Pingback: Mama’s Apfelstrudel | Fräulein Ella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s