Lieblingsdessert im Tortenformat: Tiramisu-Torte

Habt ihr eigentlich ein Lieblingsdessert? Ich kann mich da ja nur schwer entscheiden, weil ich bei Süßspeisen so vieles richtig lecker finde. Aber wenn ich eine Wahl treffen müsste dann würde wohl jedes mal das Tiramisu als Sieger hervorgehen. Einfach eine richtig geniale und super leckere Nachspeise. In letzter Zeit hab ich ja nur Tiramisu-Rezepte mit Früchten und anderen ausgefallenen Zutaten gemacht. Das „klassische“ Rezept hab ich ganz vernachlässigt. Deswegen gibts heute mal das gute alte Tiramisu! Aber damit es nicht langweilig wird kommt es diesmal als Torte daher. Schokobiskuit getränkt mit einer süßen Kaffee-Mischung, Mascarponecreme mit leckerem Amaretto und oben drauf noch eine extra Schicht Sahne. Kalorien zählen braucht ihr heute mal nicht aber ich glaube diese Torte ist jeden sündhaften Bissen wert :)

Tiramisu-Torte

Tiramisu-Torte

Zutaten:

Für den Biskuit

3 Eier (Größe M)
125 g Zucker
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver
1 EL Kakaopulver

Für die Füllung

500 g Mascarpone
100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
100 g Zucker
2 EL Amaretto
300 g Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
4 Blätter Gelatine

Für die Tränke

150 ml Milch
1 EL Kakaopulver
2 EL Zucker
2 Tassen Kaffee

Ausserdem

300 g Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
Kakaopulver zum Bestäuben
25 g Zartbitterschokolade

Tiramisu-Torte

Tiramisu-Torte

Zubereitung:

Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelb unterrühren.
Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver vermischen und durch ein Sieb zur Eier-Zucker-Masse geben. Mit dem Handschneebesen unterziehen oder vorsichtig und auf kleinster Stufe mit dem Handrührgerät. So wird der Teig schön locker und luftig. Teig in die Springform geben, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen, gleich aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen. Den erkalteten Biskuit einmal waagrecht halbieren, so dass zwei einzelne Böden entstehen. Mit einem langen Brotmesser geht das am besten.

Für die Tränke Milch, Kakao und Zucker aufkochen und den Kaffee dazugeben. Etwas abkühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Frischkäse, 1 Päckchen Vanillezucker, Zucker und Amaretto gut verrühren. Die Sahne mit dem zweiten Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Gelatine ausdrücken und bei geringer Hitze in einem kleinem Topf auflösen. Einen Esslöffel Mascarponecreme zugeben, verrühren und nun gründlich unter die restliche Mascarpone-Masse rühren. Die Sahne unterheben.

Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring dicht darum legen. Boden mit der Kaffee-Mischung tränken. Ihr müsst dabei nicht sparsam sein. Die Hälfte der Mascarponecreme auf dem Boden verteilen, glatt streichen und den zweiten Boden daraufsetzen. Den Boden ebenfalls mit der Kaffee-Mischung tränken. Die restliche Creme auf Boden Nummer zwei verteilen und glatt streichen. Torte für mindestens vier Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Sahne steif schlagen und dabei den Sahnefestiger einrieseln lassen. Tortenring vorsichtig lösen. Sahne wolkenartig auf der Torte verteilen und den Rand ebenfalls etwas damit einstreichen. Die Torte mit Kakaopulver bestäuben. Von der Zartbitterschokolade mit einem Sparschäler Späne abziehen und auf der Torte verteilen.

Tiramisu-Torte

Tiramisu-Torte

Tiramisu-Torte

Tiramisu-Torte

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s