Nuss-Sahne-Torte mit Nougatfüllung

Gestern hab ich meiner Kreativität mal wieder freien Lauf gelassen. Mein allerliebster wollte unbedingt mal wieder einen Nusskuchen, aber nur so ein Rührkuchen war mir dann doch zu langweilig. Also hab ich kurzerhand entschlossen eine Nusstorte daraus zu machen. Aber was für eine Füllung oder sogar mehrere Füllungen. Ein Biskuitteig oder doch was anderes. Schön geschichtet mit vielen Lagen. Wer die Wahl hat hat die Qual. Aber ich habe ich den letzten Tagen so viele geschichtete Torten gemacht, da musste jetzt mal was neues her. Also hab ich den Tortenboden nicht halbiert sondern einfach in der Mitte ausgehöhlt und dann befüllt. Das hatte ich bei Obsttorten schon öfter mal gesehen aber bis jetzt noch nie probiert. Finde es aber eine richtig tolle Idee! Gefüllt habe ich den Boden dann mit einer leckeren Nougat-Mascarpone-Creme und oben drauf schön mit Sahne bestrichen. Aber jetzt kommt der Clou, die Kuchenbrösel haben nämlich auch noch ihre Bestimmung gefunden. Sie wurden einfach unter die Sahne gehoben. Sahne mit zerbröseltem Kuchen schmeckt übrigens sensationell :) Und weil Marzipan und Nusstorte ja so gut zusammenpasst, hab ich als Deko noch Marzipansterne drauf gepackt. Das verschönert nicht nur sondern passt geschmacklich auch sehr gut dazu. Die Torte ist eine richtige Kalorienbombe, mehr als ein Stück schafft man wohl nicht, aber dafür schmeckt sie einfach göttlich!

Nuss-Sahne-Torte mit Nougatfüllung

Nusstorte

Zutaten:

Für den Teig

3 Eier (Größe L)
150 g Zucker
150 g gemahlene Haselnüsse
30 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
75 g Zarbitterschokolade

Für die Füllung

200 g Mascarpone
200 g Magerquark
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Zucker
100 g Nougat

Für die Nuss-Sahne

350 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker

Ausserdem

Marzipan
Lebensmittelfarbe (was euch eben gefällt)
Puderzucker
200 g Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Nusstorte mit Nougatfüllung

Zubereitung:

Eine Springform (18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Eier und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts einige Minuten dick-cremig schlagen. Schokolade grob hacken. Mehl, Haselnüsse, Backpulver und Schokolade in einer Schüssel vermischen und zur Ei-Zucker-Masse geben. Vorsichtig unterrühren. Teig in die Springform geben, glatt streichen und ca. 50 Minuten im heißen Ofen backen (Stäbchenprobe). Eventuell zum Schluss mit Alufolie abdecken, sollte der Kuchen zu dunkel werden. Kuchen herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen. Am Besten sogar über Nacht stehen lassen.

Den Kuchen 1 cm vom Rand mit einem Messer einschneiden und mit einem Löffel das Innere aushöhlen. Dabei einen ca. 1 cm dicken Boden stehen lassen. Die Kuchenmasse fein zerbröseln.

Nougat über dem warmen Wasserbad schmelzen. Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren. Weichen Nougat etwas abkühlen lassen und dann gründlich unter die Mascarpone-Quark-Masse rühren. Masse in den ausgehöhlten Kuchen füllen und glatt streichen.

350 g Sahne steif schlagen, dabei Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen. Kuchenbrösel unter die Sahne heben. Sahne auf dem Kuchen verteilen.

200 g Sahne mit einem Päckchen Sahnefestiger steif schlagen. Den Kuchenrand damit einstreichen. Marzipan mit etwas Puderzucker und Lebensmittelfarbe verkneten. Auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsplatte ausrollen und Sterne ausstechen. Torte mit den Sternen dekorieren.

Nuss-Sahne-Torte

Nuss-Sahne-Torte

Nuss-Sahne-Torte

Nuss-Sahne-Torte

Eure Jenni

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s