Kindheitserinnerungen im Supermarkt und eine Haselnuss-Kakao-Torte

Als ich die Woche mal einkaufen war, bin ich zufällig wieder auf die Zott „Monte“ Puddings gestoßen. Als Kind hab ich die geliebt und seither nicht mehr gehabt. Da musste ich mir dann unbedingt welche mitnehmen und daheim dann gleich mal eines vertilgen. Oh die schmecken immer noch so lecker. Irgendwie bin ich dann ganz spontan auf die Idee gekommen eine Torte daraus zu machen. Da dieses „Monte“ ja aus Haselnüssen und Kakao besteht, habe ich einfach einen Biskuitboden gebacken welchem ich noch Kakao und Haselnüsse zugegeben habe. Der „Monte-Pudding“ wurde dann noch zu einer schönen Tortenfüllung weiterverarbeitet und schon war sie fertig, die „Monte“-Torte. Das Ergebnis war wirklich super lecker. Die Füllung war genau richtig von der Süße. Hatte erst Angst es könnte zu süß werden aber das Verhältnis war perfekt. Die Torte war so schnell weg, konnte mir gerade noch ein Stück sichern. Mein Mann und die lieben Eltern haben alles verputzt ;)

Haselnuss-Kakao-Torte

Haselnuss-Torte

Zutaten:

Für den Biskuitboden

5 Eier (Größe M)
125 g Zucker
1 Prise Salz
125 g Mehl
15 g Speisestärke
50 g gemahlene Haselnüsse
2 EL Kakao
50 g zerlassene Butter

Für die Haselnuss-Creme

6 Blätter weiße Gelatine
400 g „Monte“ von Zott oder ähnliches
300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
125 Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
20 g Puderzucker

Ausserdem

150 g Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
Schokobons

Haselnuss-Torte

Haselnuss-Torte

Zubereitung:

Den Backofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.

Für den Biskuit Eier, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten dickcremig aufschlagen. Mehl, Backpulver, Stärke und Kakao in einer Schüssel mischen und auf die Zucker-Ei-Masse sieben. Haselnüsse ebenfalls zugeben und alles vorsichtig unterheben. Einen Esslöffel Teig mit der zerlassenen Butter mischen und vorsichtig unter den übrigen Teig geben. Masse in die Springform füllen, glatt streichen und im heißen Ofen auf der untersten Schiene ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Den Biskuit mit einem langen Messer zweimal waagrecht durchschneiden, so dass 3 Bodenteile entstehen. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Den Ring vorher noch dünn mit Öl einpinseln, so bleibt die Füllung nicht kleben und der Ring lässt sich später leichter lösen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen. Frischkäse, „Monte“, Puderzucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze auflösen. Einen Esslöffel der Creme zur Gelatine geben und einrühren. Dann die Gelatine-Masse zur übrigen Creme geben und gründlich unterrühren. Sahne unterheben. Ein Drittel der Creme auf den Biskuitboden geben und den zweiten Boden auflegen. Wieder ein Drittel Creme einfüllen und den dritten Boden auflegen. Die restliche Creme darauf geben und glatt streichen. Die Torte für mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Den Tortenring vorsichtig lösen. 125 g Sahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Torte mit der Sahne einstreichen. Schokobons grob zerkleinern und die Torte damit bestreuen.

Haselnuss-Torte

Haselnuss-Torte

Haselnuss-Torte

Haselnuss-Torte

Haselnuss-Torte

Eure Jenni

Advertisements

5 Gedanken zu “Kindheitserinnerungen im Supermarkt und eine Haselnuss-Kakao-Torte

  1. Hallo :-)
    ich bin gerade dabei, die Torte nachzubacken und stelle fest, dass die Mengenangabe für das Backpulver fehlt…wieviel muss denn in den Biskuit? HILFE ;-)
    Danke und liebe Grüße,
    Ivonne

  2. Liebe Jenni,
    die Torte sieht ja spitze aus. Und ich liebe Süßigkeiten in Kuchen / Torten. Tolle Idee mit den Schokobons …. da fällt mir ein, dass ich schon lang mal einen Snickerkuchen backen wollte…
    Gruss,
    Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s