Himbeeren? Pfirsiche? am besten beides!! Pfirsich-Himbeer-Torte

Was macht man wenn man sich nicht zwischen Himbeeren und Pfirsichen entscheiden kann? Man backt einfach einen Pfirsichkuchen und streicht ihn mit einer köstlichen Himbeercreme ein :) Und das Ergebnis ist dann eine „weltbeste“ Pfirsich-Himbeer-Torte. Gut, ob sie nun die weltbeste ist, das sei mal dahingestellt aber ich fand sie einfach nur unwiderstehlich gut. Diesmal war es nicht mein Mann sondern ausnahmsweise mal ich selber, die die Torte im Nu verschlungen hat ;) Ursrünglich wollte ich einen Pfirsichkuchen backen und die Tage dann noch eine kleine Himbeertorte, aber Himbeeren und Pfirsiche passen doch so gut zusammen und schmecken einfach köstlich. Das Pfirsichkuchen-Rezept hatte ich mal bei Lecker gefunden und die Creme habe ich einfach selber zusammengerührt mit dem was da war. Die Torte werde ich bald nochmal machen, sooooo köstlich war sie :)

Pfirsich-Himbeer-Torte

Pfirsich-Himbeer-Torte

Zutaten:

Für den Pfirsichkuchen

1 Dose Pfirsiche (425 ml)
125 g Butter
162 g Zucker
2 Eier (Größe M)
175 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
75 g Naturjoghurt (1,5%)

Für die Himbeercreme

225 g frische Himbeeren
1 gehäufter EL Puderzucker
5 Blätter weiße Gelatine
100 g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker
60 g Zucker
250 g Mascarpone
125 g Naturjoghurt (1,5% Fett)

Ausserdem

250 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
gemahlene Pistazien
Zuckerperlen

Pfirsich-Himbeer-Torte

Pfirsich-Himbeer-Torte

Zubereitung:

Für den Pfirsichkuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Pfirsiche in einem Sieb gut abtropfen lassen und in Spalten schneiden.

Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts einige Minuten cremig rühren. Eier gründlich unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Joghurt zugeben und verrühren. Teig in die Form füllen und die Pfirsichspalten darauf verteilen. Kuchen im heißen Ofen ca. 45 bis 50 Minuten backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, den Kuchen mit Alufolie abdecken. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Himbeercreme 125 g Himbeeren mit 1 EL Wasser und Puderzucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Kalt stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und dabei 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Mascarpone, Joghurt, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Himbeerpüree unterrühren. Gelatine tropfnass bei schwacher Hitze auflösen. Einen EL Himbeercreme einrühren. Gelatinemasse zur übrigen Himbeercreme geben und gründlich einrühren. Die Sahne unterheben. die restlichen Himbeeren ebenfalls unterheben.

Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Himbeercreme einfüllen und die Oberfläche glatt streichen. Torte für mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. Sahne steif schlagen und dabei den Vanillezucker und den Festiger einrieseln lassen. Die Torte rundherum mit der Sahne einstreichen. Ihr könnt die Torte nun nach Lust und Laune dekorieren. Ich hatte von meinem Geburtstag noch ein paar hübsche Blumen übrig, da dachte ich mir, die machen sich auf der Torte bestimmt ganz gut ;)

Pfirsich-Himbeer-Torte

Pfirsich-Himbeer-Torte

Pfirsich-Himbeer-Torte

Pfirsich-Himbeer-Torte

Pfirsich-Himbeer-Torte

Pfirsich-Himbeer-Torte

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s