Schokokos-Torte – extra schokoladig

Vor kurzem habe ich ein Rezept für einen Blechkuchen entdeckt, das musste ich mir gleich mal speichern. Ein schokoladiger Schokokuchen bedeckt mit einer süßen Kokoscreme. Da ich aber Blechkuchen nicht so mag, das ist einfach immer viel zu viel und so schön sehen die auch nicht aus, hab ich kurzerhand eine Torte mit ein paar Schichten daraus gemacht. Und für die extra Schokodosis hab ich die Torte dann noch mit einer dunkeln und hellen Glasur überzogen. Die Torte ist zwar eine richtige Kalorienbombe aber dafür auch einfach unwiderstehlich und jede Sünde wert. Da spare ich lieber bei der Hauptspeise ;)

Schokokos-Torte

Schokokos-Torte

Zutaten:

Für den Schokoladenkuchen

150 g Zartbitterschokolade
125 g Butter
4 Eier (Größe M)
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
175 g Mehl
1-2 TL Backpulver

Für die Füllung

5 Blätter weiße Gelatine
250 g Sahnequark
125 g Mascarpone
200 g Kokosmilch
80 g Zucker
130 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker

Für die Glasur

12,5 g Palmin
75 g Schlagsahne
75 g Zartbitterschokolade + etwas zum Bestreuen
50 g weiße Schokolade

Schokokos-Torte

Schokokos-Torte

Schokokos-Torte

Zubereitung:

Die Mengenangaben für den Kuchen reichen für zwei 18 oder 20 cm Springformen. Ich habe zwei Kuchen gebacken und den zweiten anderweitig verwendet. Ihr könnt die Menge einfach nochmal halbieren und dann einfach einen machen.

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 18 oder 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Schokolade grob hacken und zusammen mit der Butter in einem heißen Wasserbad schmelzen. Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts mindestens 6 Minuten weiß cremig rühren. Schoko-Butter-Mischung kurz etwas abkühlen lassen und anschließend unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig in die Form streichen und im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. Macht rechtzeitig die Stäbchenprobe, da ich leider nicht exakt auf die Uhr gesehen habe beim Backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen und den Vanillezucker einrieseln lassen. Quark, Mascarpone, Kokosmilch und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Gelatine bei schacher Hitze in einem kleinen Topf auflösen. Einen Esslöffel der Creme einrühren. Gelatinemasse zur übrigen Creme geben und gut unterrühren. Sahne unterheben.

Den Kuchen einmal waagrecht halbieren und den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Mit einem Tortenring umschließen. Die Hälfte der Kokoscreme auf den Kuchen geben und zweiten Kuchen auflegen. Die restliche Creme darauf streichen. Die Torte für mindestens vier Stunden kalt stellen.

Für die Glasur die Zartbitterschokolade grob hacken. Sahne und Palmin aufkochen, vom Herd nehmen und 1-2 Minuten stehen lassen. Schokolade zugeben und darin schmelzen. Glasur ca. 30 Minuten abkühlen lassen und dabei öfters umrühren.

Tortenring vorsichtig lösen. Die Glasur auf die Torte streichen und kalt stellen. Weiße Schokolade hacken und in einem warmen Wasserbad schmelzen. Schliernförmig auf der Torte verteilen. Torte noch mit etwas geraspelter Schokolade bestreuen und nochmals 30 Minuten kalt stellen.

Schokokos-Torte

Schokokos-Torte

Schokokos-Torte

Schokokos-Torte

Eure Jenni

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s