Pralinenglück im Doppelpack

Was habt ihr denn euren Papas Gestern zum Vatertag geschenkt? Alle machen immer so ein Drama aus den Vatertagsgeschenken. Als wenn es wirklich so schwer wäre etwas schönes zu finden. Natürlich, Blumen würde ich meinem Papa nun auch nicht mitbringen wollen, dass ist dann doch mehr etwas für die liebe Mama zum Muttertag. Ich hab mich ganz einfach für selbstgemachte Pralinen entschieden. Mein Papa liebt Pralinen und was selbstgemachtes ist doch einfach immer viel schöner und hübsch aussehen tut es auch ;) Eine Sorte mit Erdbeer-Amaretto-Füllung, das schmeckt schön erfrischend und wunderbar nach Sommer. Und die zweite Sorte ganz klassisch im Mozartkugel-Style, Nougat und Marzipan mit einem Schuss Kirschwasser. Also wenn ihr mal wieder auf der Suche nach einem leckeren und selbstgemachtem Mitbringsel seid, dann probiert es doch mal mit Pralinen :)

Erdbeer-Biskuit-Pralinen

Erdbeer-Biskuit-Pralinen

Zutaten für ca. 20 Stück:

100 g Löffelbiskuits
45 g weiße Schokolade
1 1/2 EL Erdbeermarmelde („Samt“, ohne Stücke)
35 ml Amaretto
Kuchenglasur „Vanille“ oder weiße Kuvertüre
Zuckerherzen

Zubereitung:

Die Löffelbiskuits in einem Universalzerkleinerer fein mahlen. Falls ihr keinen habt, einfach in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz darüber fahren. Die weiße Schokolade hacken und in einem warmen Wasserbad schmelzen. Biskuitbrösel, Erdbeermarmelade, Amaratto und die geschmolzene Schokolade zu einer homogenen Masse verkneten. Mit leicht angefeuchteten Fingern kleine Kugeln formen und mit der Glasur überziehen. Trocknen lassen und dann am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Erdbeer-Biskuit-Pralinen

Erdbeer-Biskuit-Pralinen

Nougat-(Marzipan)-Pralinen

Nougat-(Marzipan)-Pralinen

Zutaten für ca. 25 – 30 Stück:

100 g Löffelbiskuits
300 g schnittfeste Nougatmasse
1-2 EL Rum
1/2 TL Kirschwasser
1 EL Marzipanrohmasse
200 g Zartbitterkuvertüre
Zuckerherzen

Zubereitung:

Die Löffelbiskuits fein mahlen. Nougat in einem warmen Wasserbad schmelzen. Nougat mit den Löffelbiskuits gut vermengen. 1/3 der Masse beiseite nehmen und zum Rest der Masse den Rum hinzufügen. Beide Massen so lange kühl stellen bis sie etwas fester geworden sind und sich gut verarbeiten lassen.

Ihr könnt nun reine Nougatpralinen machen und Nougat-Marzipan-Pralinen:

Für die Nougatpralinen nun einfach aus der Masse mit dem Rum mit den Händen kleine Kugeln formen und mit der geschmolzenen Zartbitterkuvertüre überziehen.

Für die Nougat-Marzipan-Variante Marzipan und Kirschwasser verkneten. Evtl. etwas Puderzucker zufügen, sollte es zu sehr kleben. Marzipanmasse mit der Nouagtmasse verkneten und nochmal kühl stellen. Nun wieder kleine Kugeln formen und mit der Kuvertüre überziehen. Die Pralinen trocknen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Erdbeer-Biskuit-Pralinen

Nougat-(Marzipan)-Pralinen

Nougat-(Marzipan)-Pralinen

Nougat-(Marzipan)-Pralinen

Eure Jenni

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s