Ein Stück vom Himmel: Mandel-Vanille-Kuchen

So, alle unter euch die es gern richtig schön süß mögen, die sollten jetzt unbedingt weiterlesen ;) Aber für alle anderen ist hier bestimmt auch was dabei, denn das Rezept lässt sich wunderbar zerlegen. Ich habe nämlich einen ganz herrlichen Mandel-Vanille-Kuchen gebacken, ein einfacher Rührkuchen aber mit ganz großem Geschmack. Der Kuchen pur ist einfach ein Traum, schön saftig und ein herrliches Madel-Vanille-Aroma. Da ich aber gleich zwei Stück gebacken hatte, wollte ich aus dem zweiten Exemplar noch eine kleine Torte zaubern. Habe überlegt was gut zu Mandeln und Vanille passen könnte und da ist mir sofort Marzipan und Heidelbeerkonfitüre eingefallen. So wurde der Kuchen einmal halbiert, mit Marmelade bestrichen, Marzipan darüber gelegt, Deckel drauf und schön mit einer Schokosahne ummantelt. Ich habe für die Schokosahne weiße Schokolade verwendet, die ist natürlich deutlich süßer als dunkle Schokolade. Wenn ihr Vollmilch verwenden wollt, dann nehmt 300 g Schokolade und 200 g Sahne. Bei Zartbitter jeweils 200 g.

Mandel-Vanille-Torte

Mandel-Vanille-Torte

Zutaten:

Für den Mandel-Vanille-Kuchen

5 Eier (Größe M)
180 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 TL Abrieb einer Zitrone
150 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver

Für die Füllung

50 g Marzipanrohmasse
etwas Puderzucker
3 EL Heidelbeermarmelade

Für die Schokosahne

300 g weiße Kuvertüre
150 g Schlagsahne

Mandel-Vanille-Torte

Mandel-Vanille-Torte

Mandel-Vanille-Torte

Zubereitung:

Für die Schokosahne Kuvertüre grob hacken. Sahne in einem Topf erwärmen und die Schokolade darin schmelzen. Schokosahne abkühlen lassen und über Nacht kalt stellen.

Für den Kuchen eine Springform (18-20 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Ofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Zucker und Vanillemark mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten cremig rühren. Zitronenabrieb einrühren. Mandeln und Backpulver mischen und die Ei-Zucker-Masse rühren. 1/3 vom Eischnee unterrühren und den Rest unterheben. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Kuchen einmal waagrecht halbieren und auf eine Tortenplatte setzen. Den unteren Boden mit der Heidelbeermarmelade bestreichen. Marzipan mit etwas Puderzucker verkneten und auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsplatte kreisförmig ausrollen. Mit Hilfe eines Tortenrings oder der Springform einen Kreis mit dem Durchmesser des Kuchens ausstechen. Marzipandecke auf den mit Konfitüre bestrichenen Boden legen und den Kuchendeckel darauflegen. Um den Kuchen schön in Form zu bekommen, könnt ihr ihn eng mit dem Tortenring umschließen und für 1-2 Stunden kalt stellen.

Die Schokosahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen und den Kuchen rundherum damit einstreichen. Nach Lust und Laune mit Schokolade oder Zuckerperlen bestreuen.

Mandel-Vanille-Torte

Mandel-Vanille-Torte

Mandel-Vanille-Torte

Mandel-Vanille-Torte

Eure Jenni

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Stück vom Himmel: Mandel-Vanille-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s