Ein kleiner Unglückskuchen: Nutella-Vanille-Torte

Manchmal erwischt man diese Tage an denen wieder alles schief läuft… So auch als ich gerade dabei war den Nutellakuchen für meine Torte zu backen. Der Plan war nämlich ein anderer. Es sollte eigentlich ein Nutellakuchen und ein Vanillekuchen entstehen, welcher dann mit Vanillecreme gefüllt wird. Aber wie es halt immer so läuft… Meine Küche ist einfach viel zu klein und als ich nach der zweiten Backform greifen wollte (die befindet sich im obersten Regal und davor stapeln sich viel zu viele Backzutaten) ist dabei die Packung mit den pinken Zuckerstreuseln runtergefallen, aufgegangen und hat den Inhalt in der gesamten Küche verteilt. Überall lagen nun die kleinen Kügelchen und ich war eigentlich gerade mitten am Teig anrühren. Total durcheinander und abgelenkt habe ich dann den Teig in die Form gefüllt und mir noch gedacht wieso der so komisch aussieht. Hach, wieso nur, ich hatte vergessen die Mehlmischung einzurühren und in der zweiten Hälfte war aber das Nutella schon mit drin. Also wieder raus aus der Form, zurück in die Schüssel und noch irgendwie das Mehl dazu. Und so musste ich dann mit dem Nutellateig vorlieb nehmen und auf die Vanillevariante verzichten. Naja, es hätte ja noch blöder kommen können… zum Glück haben die Streusel die Rührschüssel verfehlt und das fehlen der Mehlmischung habe ich auch rechtzeitig bemerkt, noch bevor die Springform im Ofen gelandet ist ;) Aber jetzt zur guten Nachricht, der Nutellakuchen ist trotz der kleinen Pannen super lecker und wunderbar saftig geworden und mit der Vanillecreme als Füllung ist eine richtig köstliche Torte entstanden. Und nach kurzer Pause im Kühlschrank konnten wir bereits das erste Stück vertilgen, denn die Creme ist ganze ohne Gelatine und braucht keine lange Wartezeit :)

Nutella-Vanille-Torte

Nutella-Vanille-Torte

Zutaten:

Für den Nutellakuchen

125 g Butter
125 g Zucker
3 Eier (Größe S)
5 Tropfen Vanille-Aroma
5 Tropfen Rum-Aroma
75 g Schmand
160 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
3 EL Nutella

Für die Füllung

250 g Schlagsahne
250 g Speisequark (40% Fett)
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Päckchen Vanille-Saucenpulver (ohne Kochen; für 250 ml Milch)

Nutella-Vanille-Torte

Nutella-Vanille-Torte

Nutella-Vanille-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 18 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Butter mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Zucker nach und nach zugeben und unterrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Aroma und Schmand unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und kurz unterrühren. Nutella zugeben und einrühren. Teig in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 45-60 Minuten backen (Macht die Stäbchenprobe). Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Füllung Sahne steif schlagen. Quark, Frischkäse, Zucker, Vanillezucker, Vanille und Saucenpulver glatt rühren. Die Sahne unterheben.

Den Nutellakuchen zweimal waagrecht halbieren und den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Mit einem Tortenring umschließen. Hälfte der Creme auf den Boden streichen. Den zweiten Kuchenboden darauflegen und mit der restlichen Creme bedecken. Kuchenboden Nummer drei anderweitig verwenden. Die Torte für 1-2 Stunden kalt stellen. Tortenring vorsichtig lösen und servieren.

Nutella-Vanille-Torte

Nutella-Vanille-Torte

Nutella-Vanille-Torte

Nutella-Vanille-Torte

Eure Jenni

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s