Was duftet denn hier so wunderbar? Eine Blaubeer-Zimt-Torte!

Am Wochenende war ich mal wieder kreativ und habe ein Rezept für eine Blaubeer-Zimt-Torte erstellt. Erst wollte ich nur einen Blaubeer-Marmorkuchen backen, aber da mir kein Rezept zugesagt hatte bzw. ich nicht alle Zutaten zur Hand hatte, habe ich mir dann mein eigenes Rezept überlegt. Einen saftigen Rührkuchen mit Heidelbeerkonfitüre, gemahlenen Mandeln und Zimt. Als der Kuchen im Ofen war hat er die ganze Wohnung schon in einen herrlichen Duft gehüllt. Heidelbeeren und Zimt passen einfach perfekt zusammen. Ich habe gleich zwei davon gebacken, denn den ersten haben wir so verputzt, ohne alles, so lecker und saftig war er. Aus dem zweiten habe ich dann meine Torte gebastelt und ihn mit einer wunderbaren Zimtcreme bestrichen. Mascarpone, Quark, Sahne, Zimt und das Highlight, fein gemahlene „Cini-Minis“. Ooohhh die Torte ist wirklich toll geworden, Eigenlob stinkt zwar, aber ich bin grad ganz verliebt in mein Törtchen. Mal sehen ob es euch auch gefällt… ;)

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

125 g Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
200 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
100 ml Milch
2-3 EL Heidelbeerkonfitüre

Für die Zimt-Sahne-Creme

4 Blatt weiß Gelatine
50 g Cini-Minis
150 g Mascarpone
100 g Speisequark (40% Fett)
130 g Puderzucker
1 Msp. Zimt
200 g Sahne

Ausserdem

1-2 EL Heidelbeerkonfitüre
250 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
Kakao zum Bestäuben

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten weiß-cremig rühren. Die Eier einzeln gründlich unterrühren. Mehl, Backpulver, Mandeln und Zimt mischen und zusammen mit der Milch kurz aber gründlich unterrühren. Teig halbieren und unter eine Hälfte die Heidelbeerkonfitüre rühren. Ich habe übrigens die von Bonne Maman verwendet, das ist meine absolute Lieblings-Heidelbeerkonfitüre, da kommt keine andere ran :) Die Hälfte des hellen Teiges in die Form füllen und glatt streichen. Den Teig mit der Konfitüre darauf geben und den restlichen hellen Teig darauf geben. Die Masse mit einer Gabel spiralförmig durchziehen, zu einem Marmormuster. Kuchen im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Zum Schluss evtl. mit Alufolie abdecken, sollte er zu dunkel werden. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Cini-Minis fein zermahlen. Mascarpone, Quark, Puderzucker, Zimt und Cini-Minis glatt rühren. Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und einen EL der Creme einrühren. Gelatinemasse zur restlichen Creme geben und gründlich unterrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.

Den Kuchen etwas begradigen und die Wölbung waagrecht abschneiden. Auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Heidelbeerkonfitüre auf den Kuchen streichen und die Creme darauf geben. Torte für mindestens vier Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. Sahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Torte rundherum mit der Sahne steif schlagen und mit Kakao bestäuben.

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Blaubeer-Zimt-Torte

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s