Von der Marzipanfüllung zur Amaretto-Torte oder auch Glück im Unglück…

Nachdem ich die letzen Tage ja absolut ideenlos war und mir einfach nichts einfallen wollte ist mir noch am selben Tag an dem ich meine Kuppeltorte gebacken hatte ein tolles Rezept in den Sinn gekommen. Eine Amaretto Torte. Gut, der ursprüngliche Gedanke war eigentlich eine Marzipantorte, aber der Kuchen an sich wäre der selbe gewesen, nur eben anders gefüllt ;) Ich hatte schon alles vorbereitet, die Milch im Topf, die restlichen Sachen abgewogen und nur das Marzipan musste noch aus dem Schrank geholt werden. Zu dumm, dass an der Stelle wo es eigentlich sein sollte nur leere Luft zu finden war… Oh man war ich genervt, ich war mir absolut sich, bis heute weis ich nicht wo das hingekommen sein könnte… Leider war Sonntag und ich konnte kein neues besorgen. Also lieber schnell ein neue Füllung überlegt als lange rum gemeckert ;) Beim Blick in den „leeren“ Schrank sind mir dann die Amarettini aufgefallen und so habe ich einfach eine leckere Creme aus Mascarpone, Sahne, Amaretto und Amarettini gezaubert. Ich muss sagen, ich bin richtig froh, dass das Marzipan nicht da war, denn das was stattdessen rausgekommen ist, ist einfach nur göttlich. Eine sagenhaft gute Torte. Das Marzipan-Rezept ist ja jetzt in meinem Kopf und kann immer noch gemacht werden, aber jetzt gibt’s erstmal dieses himmlische Törtchen ;)

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Zutaten:

Für den Amaretto-Mandel-Kuchen

25 g Zartbitterschokolade
75 g Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
125 g Mehl
50 g gehackte Mandeln
90 g gemahlene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
2 EL Milch
2 EL Amaretto
einige Tropfen Bittermandel-Aroma

Für die Füllung

100 g weiße Schokolade
250 g Mascarpone
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
170 g Puderzucker
3 EL Amaretto
3-4 EL fein gemahlene Amarettini
250 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif/p>

Ausserdem

Kakao zum Bestäuben

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zartbitterschokolade fein hacken. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts einige Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver, Mandeln und Schokolade mischen und zusammen mit der Milch und dem Amaretto kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Für die Füllung weiße Schokolade grob hacken, in einem warmen Wasserbad schmelzen und danach etwas abkühlen lassen. Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker und Amaretto mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Erst die Schokolade dann die Amarettinibrösel unterrühren. Sahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Sahne unter die Creme haben und für 1-2 Stunden kalt stellen.

Kuchen zweimal waagrecht halbieren, so dass drei Böden entstehen. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und ca. 1/3 der Creme darauf streichen. Den zweiten Boden darauflegen und erneut mit 1/3 Creme bestreichen. Boden Nummer drei auflegen und die Torte rundherum mit der restlichen Creme einstreichen. Die Torte für ein paar Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit Kakao bestäuben. Ach ja, falls ihr sie auch noch mit ein paar Tuffs dekorieren wollt, dann hebt euch etwas von der Creme auf ;)

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Amaretto-Torte

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s