Mandel-Zimt-Torte

Habt ihr auch schon die ganzen Nikoläuse und Adventskalender im Supermarkt bemerkt? Also im September ist mir so was ja noch nie aufgefallen. Wer kauft denn jetzt schon Weihnachtsschokolade? Also ich bin da kein potenzieller Kunde ;) Und die ersten Plätzchen-Spezial-Zeitschriften habe ich übrigens auch schon gesichtet… Aber da wir ja schon fast Oktober haben und manche Sachen einfach so lecker sind und immer gebacken werden können, außer vielleicht im Hochsommer ;) gibt’s heute eine herbstliche Zimt-Mandel-Torte. Achtung, die Betonung liegt auf „herbstlich“ ;) Für die Böden habe ich einen Mandel-Zimt-Kuchen gebacken, der ist richtig schön saftig und duftet herrlich. Aber kein Wunder, denn eigentlich ist es ein Rezept für eine Füllung und nicht für einen „Kuchen“. War mir erst nicht sicher ob es funktionieren würde, aber es war überhaupt kein Problem, die Masse hat sich perfekt zum Kuchen umwandeln lassen :) Als Füllung habe ich dann noch eine köstliche Mascarponecreme mit Zimt und Honig gemacht und alles schön mit Sahne ummantelt. Die Torte ging weg wie warme Semmeln, aber wer kann bei Zimt schon widerstehen… ;)

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Zutaten:

Für den Mandel-Zimt-Kuchen

3 Eier (Größe M)
150 g Zucker
1 Prise Salz
125 ml Milch
125 g Schlagsahne
1 TL Zimt
200 g gemahlene Mandeln (mit Haut)
45 g fein gemahlener Zwieback
1 TL Backpulver

Für die Zimtcreme

3 Blätter weiße Gelatine
125 g Mascarpone
250 g Sahnequark (40% Fett)
1 TL Zimt
40 g flüssiger Honig
1 Päckchen Vanillezucker
15 g Zucker
125 g Schlagsahne

Ausserdem

200 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
Kakao zum Bestäuben
Zimt zum Bestäuben

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Eier, Zucker, Salz, Sahne, Milch und Zimt mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. Mandeln, Zieback und Backpulver mischen und unter die Eier-Masse rühren. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 40-45 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Die zweite Teighälfte auf die selbe Art backen. Im besten Fall habt ihr zwei 20 cm Formen, dann könnt ihr natürlich beide gleichzeitig ins Rohr schieben ;) Den abgekühlten Kuchen vor der Weiterverarbeitung am besten noch etwas in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Speisequark, Mascarpone, Honig, Vanillezucker, Zucker und Zimt mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Die Sahne steif schlagen. Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und einen EL der Creme einrühren. Gelatinemasse zur restlichen Creme geben und unterrühren. Die Sahne unterheben.

Einen Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Die Zimtcreme auf den Boden streichen und den zweiten Boden daruf legen. Kuchen für mindestens fünf Stunden kalt stellen.

200 g Schlagsahne mit dem Festiger steif schlagen. Tortenring vorsichtig lösen und die Torte rundherum mit der Sahne einstreichen. Kakao mit etwas Zimt mischen und die Torte damit bestäuben.

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Mandel-Zimt-Torte

Eure Jenni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s