Rübli, Rübli, Rübli!!! Schokoladen-Rübli-Torte

Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, bin ich wohl der größte Rüblikuchen Fan des es wohl geben mag ;) Ich liebe diese saftigen Kuchen einfach. Vor ein paar Tagen hab ich wieder eine tolle Variante für den Teig gefunden. Diesmal mit doppelt Gemüse, neben den Möhren kommen auch noch etwas Zucchini mit rein, da wird es gleich noch viel saftiger. Und ein weiteres Highlight ist die leckere weiße Schokolade im Teig. Den musste ich einfach ausprobieren. Beim Rest der Torte hab ich mir dann selber etwas einfallen lassen. Als Füllung eine süße Mascarponecreme und umhüllt habe ich die Torte dann noch mit einer köstlichen Nougatsahne. Das Ergebnis war einfach fabelhaft und auch auch der Kuchen allein wäre bestimmt in Nullkommanix vertilgt worden, so schön saftig und fluffig war er :) Ein kleiner Tortentraum! Und an alle Möhrenkuchen-Verschmäher, unbedingt ausprobieren, wenn die euch nicht schmeckt dann weiß ich auch nicht mehr… ;)

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

100 g Zucchini
125 g Möhren
2 EL Zitronensaft
50 g weiße Schokolade
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (Größe M)
200 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)

Für die Füllung

250 g Mascarpone
80 g Sahnequark (40% Fett)
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Puderzucker

Für die Nougatsahne

250 g Schlagsahne
400 g schnittfeste Nougatmasse

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Zubereitung:

Für die Nougatsahne Schlagsahne in einem Topf leicht erhitzen, Nougat grob zerkleinern und unter Rühren darin schmelzen. In eine Schüssel füllen, etwas abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Möhren schälen und fein raspeln. Zucchini waschen und ebenfalls fein raspeln. Beides mit dem Zitronensaft beträufeln. Schokolade fein hacken. Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts ein paar Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und kurz aber gründlich unterrühren. Die Möhren- und Zucchiniraspel unterheben. Teig in die Form geben, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen. Macht am besten 10 Minuten vorher schon mal die Stäbchenprobe. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Mascarpone, Quark, Vanillezucker und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Den Kuchen einmal waagrecht halbieren und den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Mascarponecreme darauf streichen und den zweiten Kuchenboden auflegen. Mit einem Tortenring fest umschließen und für mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Die Nougatsahne mit den Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen. Tortenring lösen und den Kuchen rundherum mit der Sahne einstreichen. Nochmals für zwei Stunden kalt stellen.

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Schokoladen-Rübli-Torte

Eure Jenni

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rübli, Rübli, Rübli!!! Schokoladen-Rübli-Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s