Ein Muss für alle Marzipan-Liebhaber: Marzipan-Tarte

Am Wochenende wollte ich mal wieder einen schnellen Kuchen machen. Keine große Torte, irgendetwas einfaches aber richtig leckeres. Gugelhupf? Marmorkuchen? Rührkuchen? Ich hatte ehrlich gesagt auf alles nicht wirklich Lust. Es war mir alles etwas zu „langweilig“. So bin ich einfach mal los zum Einkaufen und dachte mir die Eingebung kommt dann zwischen den Regalen ;) leider kam sie aber nicht. Am Zeitschriftenständer angekommen, wo ich natürlich wieder mal nicht dran vorbei konnte ;) hab ich es dann gefunden, das Rezept! Herje, aber in einem dicken Wälzer wo sonst nur ziemlicher Mist drin war, keine Zeitung zum unbedingt kaufen… Aber zum Glück habe ich ein Photographisches Gedächtnis ;) So ist der Wälzer im Regal geblieben und ich war um eine Idee reicher :) Daheim habe ich mich dann gleich ans Werk gemacht und kurze Zeit später duftete die Küche nach Marzipan, Amaretto und Mandeln. Ach ja und geschmeckt hat sie einfach fantastisch. Ein Muss für alle Marzipan-Liebhaber!

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Zutaten:

1 Packung Blätterteig (275 g Packung)
100 g Marzipanrohmasse
120 g weiche Butter
120 g Zucker
4 Eier (Größe M)
6 EL Amaretto
1 Prise Salz
200 g gemahlene Mandeln ohne Haut
50 g gehackte Haselnüsse

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Zubereitung:

Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Blätterteig ausrollen, die Form damit auslegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Überstehenden Rand abschneiden und beiseite legen. Marzipan leicht erwärmen (z.B. in der Mikrowelle) und zusammen mit der Butter und dem Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts ein paar Minuten cremig rühren. Eier trennen und Eigelb nacheinander unterrühren. Erst Amaretto dann die gemahlenen Mandeln unterrühren. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben. Marzipanmasse auf den Blätterteig-Boden streichen und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen. Aus dem restlichen Blätterteig Streifen ausradeln und gitterförmig auf die Tarte legen. Tarte im heißen Ofen ca. 50-60 Minuten backen. Rechtzeitig mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Wer mag kann sie noch mit Puderzucker bestäuben.

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Marzipan-Tarte

Eure Jenni

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Muss für alle Marzipan-Liebhaber: Marzipan-Tarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s