Eine kleine Torte ohne Namen oder nennen wir sie einfach Adventstorte mit Überrschungseffekt

Vor ein paar Tagen hab ich Abends mal wieder spontan zum Backen angefangen und einfach mal einen köstlichen Kuchen mit Nougat, Zimt, Nelken und Rum gebacken. All zu viel hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht daheim und so habe ich überlegt was ich daraus denn machen könnte. Klar, den Kuchen hätte ich natürlich problemlos auch so ganz alleine, ohne viel zusätzlichen Schnickschnack, präsentieren können. So schön saftig, aromatisch und schokoladig wie er war… Aber er war mir einfach zu langweilig ;) Lust hatte ich ja auf Marzipan und so hab ich ihn einfach mit einer Schicht davon gefüllt. Dazu noch Preiselbeeren und leckere Sahne und fertig war das Törtchen. Ziemlich simpel aber geschmacklich mehr als genial! Mir wollte dann nur kein Name für das köstliche Ding einfallen. Ja, gut, Schoko-Marzipan-Preiselbeer-Torte wäre natürlich gegangen aber irgendwie wollte mich das einfach nicht so überzeugen ;) Jetzt heißt sie einfach Adventstorte, so ist der Überraschungseffekt größer, weil ja kein weiß was drin ist… ;)

Adventstorte

Adventstorte

Zutaten:

40 g schnittfeste Nougatmasse
90 g weiche Butter
110 g brauner Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Kakao
1/2 TL Zimt
1/2 TL Nelken
63 ml Milch
2 EL Rum
100 g Marzipanrohmasse
1 kleines Glas angedickte Wildpreiselbeeren
300 g Schlagsahne
3 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnesteif
Kakao zum Bestäuben

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Zubereitung:

Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Nougat schmelzen und etwas abkühlen lassen. Butter, Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Nougat kurz unterrühren. Mehl, Kakao, Zimt, Nelken und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch und dem Rum kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Kuchen an der Oberfläche begradigen und einmal waagrecht halbieren. Boden auf eine Tortenplatte setzen. Marzipan zwischen zwei Frischhaltefolien zu einem Kreis (Durchmesser 20 cm) ausrollen und auf den Boden legen. Den zweiten Boden auf die Marzipandecke legen und mit den Preiselbeeren bestreichen. Sahne steif schlagen und dabei 2 Päckchen Vanillezucker und den Festiger einrieseln lassen. Sahne auf die Torte streichen. Evtl. einen Tortenring um den Kuchen legen, so wird es gleichmäßiger. Torte für 2 Stunden kalt stellen und vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Adventstorte

Eure Jenni

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine kleine Torte ohne Namen oder nennen wir sie einfach Adventstorte mit Überrschungseffekt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s