Red-Velvet-Torte: einmal anders und ganz ohne künstliche Farbstoffe

Wie gefallen euch denn diese Red-Velvet-Torten? Ich finde ja die sehen klasse aus, würde da immer am liebsten sofort von Naschen wenn ich eine sehe ;) Aber ich fande es auch immer etwas langweilig, da sie ihre schöne rote Optik ja nur der Lebensmittelfarbe zu verdanken haben. Das geht doch auch kreativer und so hab ich heute mal eine Red-Velvet-Torte für euch die ganz ohne künstliche Farbstoffe auskommt. Meine Torte ist nämlich mit roter Bete gemacht. Die sorgt nicht nur für eine sensationelle rote Färbung sondern macht den Kuchen auch noch richtig schön saftig und verleiht ein wunderbares Aroma :) Die Füllung habe ich dann auch noch etwas angepasst und zum normalen Frischkäse Ziegenfrischkäse hinzugefügt, das harmoniert richtig gut gibt einen tollen Geschmack. Es klingt vielleicht etwas ausgefallen und ich war mir auch nicht sicher ob es wirklich so gut ist aber bei meiner ersten Kostprobe waren alle Zweifel weggeblasen. Die Torte ist ein Traum, geschmacklich und optisch ;) Und wer mutig ist bestreut sie zum Schluss noch mit getrocknetem Rosmarin – unbedingt machen!

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

250 g rote Bete (gekocht)
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Mark einer Vanilleschote
55 g Honig
75 ml Sonnenblumenöl
2 Eier (Größe M)
150 ml Milch
1 EL Zitronensaft
175 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Für die Füllung

300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
350 g Ziegenfrischkäse
300 g Puderzucker
1/2 Päckchen Sofort-Gelatine

Ausserdem

getrockneter Rosmarin (zum Bestreuen)
gemahlene Vanille (zum Bestreuen)
200 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Rote Bete in kleine Stücke schneiden und fein pürieren. Zucker, Vanillezucker, Vanillemark, Honig und Öl mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. Rote-Bete-Püree zugeben und glatt rühren. Eier unterrühren. Erst die Milch dann den Zitronensaft unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und kurz aber gründlich unter die Masse rühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Für die Füllung Puderzucker sieben. Ziegenfrischkäse und Frischkäse cremig rühren und nach und nach den Puderzucker unterrühren. Gelatine unter ständigem Rühren zufügen, bis sie sich gelöst hat.

Den Kuchen einmal waagrecht halbieren und den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Hälfte der Creme auf den Kuchen streichen, den zweiten Boden darauflegen und mit der restlichen Creme bedecken. Sahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Die Torte ringsherum mit der Sahne einstreichen und dann für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit Rosmarin und Vanille bestreuen.

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Red-Velvet-Torte

Eure Jenni

Advertisements

5 Gedanken zu “Red-Velvet-Torte: einmal anders und ganz ohne künstliche Farbstoffe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s