Marzipan? Nougat? Nein, Baileys!!! Baileys-Torte

Immer wenn ich meinen lieben Mann frage, was er denn gerne für einen Kuchen hätte, kommt immer die selbe Antwort. Ich frage inzwischen schon gar nicht mehr, denn ich weiß ja was kommt… „mach doch eine Nougat-Torte“, hin und wieder auch mal: „was mit Marzipan wär super“ und wenn er einen besonders kreativen Tag hat dann wird nach einer Nougat-Marzipan-Torte gerufen ;) Umso erstaunter war ich dann bei unserer letzten „was soll ich denn Backen“ Diskussion… Ich hatte eine Flasche Baileys in der Küche stehen und er meinte doch tatsächlich, ich solle doch damit eine Torte machen. Erst war ich etwas verwirrt aber dann habe ich gleich mal losgelegt, bevor er sich das nochmal anders überlegt, so etwas muss man ja ausnutzen… ;) Gebacken habe ich einen super saftigen Kuchen mit Mandeln, Schokolade und natürlich Baileys. Diesen habe ich dann mit einer köstlichen Baileys-Mousse bestrichen. Die Mousse ist ganz simpel, nur Sahne und Baileys, ohne Eier, aber richtig gut. Insgesamt eine richtig leckere Torte, und für Baileys-Fans ein absolutes Traumstück :)

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

3 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
67 g Vollmilchschokolade
55 g weiche Butter
67 g Zucker
35 ml Baileys
1 EL Rum
135 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 TL Kakao

Für die Baileys-Mousse

5 Blätter weiße Gelatine
160 ml Baileys
300 g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen und, Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und derweil kalt stellen. Vollmilchschokolade fein hacken. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten cremig rühren. Eigelbe unterrühren. Mandeln, Backpulver und Kakao mischen und zusammen mit dem Baileys und dem Rum kurz aber gründlich unterrühren. Erst die gehackte Schokolade und dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Teig in die Form fülle, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 30-35 Minuten backen (Stäbchenprobe) Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Mousse Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. 4 EL Baileys in einem kleinen Topf erwärmen, Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Gelatinemasse unter Rühren zum restlichen Baileys geben. Ein paar Minuten stehen lassen und dabei immer wieder umrühren. Sahne zugeben und vorscihtig unterheben. Den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen, mit einem Tortenring umschließen und die Mousse darauf verteilen. Torte für ca. 4 Stunden kalt stellen.

200 g Sahne steif schlagen. Tortenring vorsichtig lösen und die Torte rundherum damit bestreichen. Mit Kakao bestäuben.

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Baileys-Torte

Eure Jenni

Advertisements

10 Gedanken zu “Marzipan? Nougat? Nein, Baileys!!! Baileys-Torte

  1. Haha – das ist genial! Hab mir grad erst gestern gedacht, dass ich meinen Baileys irgendwie nutzen muss (zum trinken ist der mir immer zu süß). Das werde ich doch gleich mal umsetzen! :) Btw. woher hast du denn den Teller? Der ist ursüß! <3 GlG Danuta

    • Vielen lieben Dank :) Das dachte ich mir auch immer, ich hatte immer so viel Likör rum stehen aber nie getrunken… fürs Backen einfach perfekt :)
      Der Teller ist von „Miss Etoile“, glaube dass es den sogar noch zu kaufen gibt. Schau doch einfach mal auf Amazon, da hatte ich ihn her.
      Liebe Grüße Jenni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s