Eine Frühlings-Donauwelle

Das Wetter ist so herrlich, bei dem Sonnenschein könnte ich jeden Tag irgendwas fruchtiges, frühlingsfrisches Backen :) Da ist mir dann gleich wieder mein Donauwellen-Rezept in der Frühlingsvariante eingefallen. Das hatte ich mir schon letztes Jahr zurecht gelegt und da dachte ich mir, heute passt es perfekt und Lust auf frische Beeren hatte ich auch noch ;) Die leckere Donauwelle kommt nämlich mit Himbeeren satt Kirschen daher und oben drauf ist ein köslicher Guss aus weißer Schokolade. Eine prima Variation von dem Klassiker und wunderbar erfrischend :) Also auf zu einem sonnigen Plätzchen und Kuchen löffeln… ;)

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Zutaten:

Für den Kuchen

84 g weiche Butter
1 Päckchen Vanillezucker
80 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe L)
84 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Msp. gemahlene Vanille
55 g Nuss-Nougat-Creme
170 g frische Himbeeren

Für den Belag

3 Blätter weiße Gelatine
200 g Schlagsahne
200 g Sahnequark
200 g Frischkäse
1 Päckchen Vanillezucker
1 Msp. gemahlene Vanille
80 g Zucker

Für die Schokoladenschicht

100 g weiße Schokolade
25 g Schlagsahne
25 g Kokosfett (z.B. von Palmin)

Ausserdem

100 g Schlagsahne

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz aber gründlich unterrühren. Die Hälfte des Teiges in die Form streichen. Nuss-Nougat-Creme unter den restlichen Teig rühren und auf den hellen Teig streichen. Die Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und leicht eindrücken. Kuchen im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für den Belag Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen. Quark, Frischkäse, Vanillezucker, gemahlene Vanille und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und einen EL der Creme einrühren. Gelatinemasse zur restlichen Creme geben und gründlich unterrühren. Die Sahne unterheben. Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Die Creme auf den Kuchen streichen und für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Schokoladenschicht Kuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett und der Sahne in einem Topf schmelzen. Etwas abkühlen lassen und auf dem Kuchen verteilen. Die Torte nochmals ca. 1-2 Stunden kalt stellen, bis die Schicht ausgehärtet ist.

Den Tortenring vorsichtig lösen. 100 g Sahne steif schlagen und die Torte ringsherum damit einstreichen.

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Donauwelle mit Himbeeren und weißer Schokolade

Eure Jenni

Advertisements

3 Gedanken zu “Eine Frühlings-Donauwelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s