Wenn aus den Geburtstagsleckereien eine Torte wird…

Zu meinem Geburtstag hatte ich eine riesige Packung Rocher geschenkt bekommen. Ich mag die Kugeln ja ziemlich gern aber es waren so viele, da dachte ich mir, ich könnte ja auch eine leckere Torte daraus zaubern. Vor einiger Zeit hatte ich mir nämlich überlegt mal eine Torte mit Knoppers-Füllung zu backen und mir ein schönes Rezept dafür ausgedacht. Aber ob nun Knoppers oder Rocher, das lässt sich doch alles wunderbar verarbeiten und so habe ich die zwei süßen Sachen einfach gegeneinander ausgetauscht :) Zu der köstlichen Füllung habe ich dann noch einen saftigen Baileys-Kuchen gebacken, denn Baileys passt doch mal richtig gut zu den Rocher-Kugeln. Das Ergebnis war auf jeden Fall mal richtig, richtig lecker – ein super Kombi sag ich euch :)

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Zutaten:

Für den Baileys-Kuchen

3 Eier (Größe M)
125 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
64 g Mehl
64 g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
125 ml Sonnenblumenöl
125 ml Baileys

Für die Rocher-Füllung

400 g Rocher
30 – 50 ml Milch
250 g Mascarpone
1 Päckchen Vanillezucker

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier, Puderzucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5-10 Minuten schaumig rühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Ei-Zucker-Masse sieben und zusammen mit dem Öl und dem Baileys kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Füllung Rocher mit der Küchenmaschine fein mahlen. Rocher-Masse, Vanillezucker, Milch und Mascarpone mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Gebt so viel Milch hinzu, so dass eine schöne geschmeidige und streichfähige Creme entsteht. Den Kuchen einmal waagrecht halbieren und den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Die Hälfte der Rocher-Füllung auf den Boden streichen, den zweiten Boden darauf legen und mit der restliche Füllung bedecken. Damit die Torte eine schöne und gleichmäßige Form bekommt, könnt ihr jetzt noch einen Tortenring darum legen, muss aber nicht sein. Torte für ca. 2 Stunden kalt stellen.

Den Tortenring lösen. 200 g Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben.

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Baileys-Rocher-Torte

Eure Jenni

Advertisements

2 Gedanken zu “Wenn aus den Geburtstagsleckereien eine Torte wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s