Eine spontane Backstunde und ein Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Als ich gestern nach Hause kam hatte ich eigentlich nicht mehr vor noch etwas zu backen, war schon viel zu spät und ich war viel zu müde. Daher hatte ich auch keinerlei Sachen besorgt und nichts besonderes im Kühlschrank. Natürlich kam es dann doch wieder ganz anders als gedacht. Am TV lief nur Mist und die Müdigkeit war schnell verflogen und so bin ich dann doch wieder in der Küche gelandet und habe den Kühlschrank nach brauchbaren Zutaten durchsucht. All zu viel war nicht da aber natürlich konnte ich in der Backschublade ein paar „die habe ich immer im Haus-Zutaten“ ausfindig machen. Und zwar Nougat und Marzipan. Ich wollte schon lange mal einen Käsekuchen damit machen und so habe ich mir schnell ein Rezept zusammengebastelt und los gings. Ich sage euch, diese Spontan-Backprojekte sind einfach die besten, da kommen immer super tolle Sachen bei raus. Der Käsekuchen oder ja eigentlich schon fast Käsekuchen-Torte ist ein Traum geworden, sooo lecker und für Nougat-Marzipan-Fans einfach perfekt :)

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Zutaten:

Für den Boden

65 g Zucker
65 g kalte Butter
150 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei (Größe M)
150 g Marzipan
100 g schnittfeste Nougatmasse

Für die Füllung

400 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
100 g Schmand
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier (Größe M)
1 Msp. gemahlene Vanille
20 g Speisestärke

Für den Belag

50 g Zartbitterschokolade
125 g schnittfeste Nougatmasse
300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
80 g Puderzucker
125 g Schlagsahne

Ausserdem

Kakao zum Bestäuben

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Zubereitung:

Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für den Boden Butter, Zucker, Mehl, Ei und Backpulver mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Mürbeteig verarbeiten. Teig in die Springform geben und mit leicht bemehlten Händen einen Boden mit einem hohen Rand formen. Marzipan zwischen zwei Frischhaltefolien zu einem Kreis ausrollen und auf den Mürbeteig-Boden legen. Nougatmasse in dünne Scheiben schneiden und dicht an dicht auf die Marzipandecke legen. Springform in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Frischkäse, Schmand, Zucker, Vanillezucker, Eier, gemahlene Vanille und Speisestärke mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Masse in die Form füllen und den Kuchen im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form vollständig erkalten lassen.

Für den Belag Zartbitterschokolade und Nougat in einem heißen Wasserbad schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen. Sahne steif schlagen. Frischkäse und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Die geschmolzene Schokolade unterrühren. Die Sahne unterheben. Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Die Creme auf den Kuchen streichen und für mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen und mit Kakao bestäuben.

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Nougat-Marzipan-Käsekuchen

Eure Jenni

Advertisements

6 Gedanken zu “Eine spontane Backstunde und ein Nougat-Marzipan-Käsekuchen

  1. Noch ein Hartmut-Kommentar: Nougat, Marzipan & Schokolade eine schöne leckere Kombination. Ich freue mich immer auf Deine Rezepte. Es ist so viel Fantasie darin. LG Hartmut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s