Ein Schnellschuss-Rezept mit Suchtgefahr

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen einen schönen Apfelkuchen zu backen. Einen Schwung Äpfel hatte ich besorgt und das Rezept war zusammengestellt aber irgendwie hat es mich dann (zumindest in dem Moment) nicht mehr so richtig überzeugt. Ich habe dann ewig überlegt, was ich denn jetzt mit den vielen Äpfeln noch so leckeres anstellen könnte und war dann kurz davor das ganze auf den nächsten Tag zu verschieben. Das hat mir dann aber auch nicht gepasst, ich hatte vor etwas zu backen also sollts auch so sein ;) Bin dann in die Küche und hab einfach mal so drauf los gewerkelt, ohne Plan und ohne Ziel. Hab genommen was mir spontan in die Augen und Hände viel und raus kam dann ein herrlicher Apfel-Eierlikör-Käsekuchen. War ganz schön gespannt auf den ersten Bissen, denn probiert hatte ich vorher gar nichts, nicht mal das Apfelkompott. Es hätte viel zu süß oder viel zu eierlikörig sein können aber alles war perfekt. Eine schöne angenehme Eierlikör-Note, und eine wunderbare Süße. Dafür das es so ein Schnellschuss-Rezept war, bin ich mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden, der kann sich sehen und schmecken lassen ;) Eierlikör und Äpfel sind eine echt tolle Kombination!

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Zutaten:

Für den Boden

65 g kalte Butter
65 g Zucker
1 Ei (Größe M)
150 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Apfelfüllung

3 kleinere Äpfel (z.B Golden Delicous)
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
100 ml Eierlikör
1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver (für 0,5 l Milch, zum Kochen)

Für die Käsefüllung

200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
250 g Sahnequark
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Zucker
1 Ei (Größe M)
20 g Speisestärke
50 ml Eierlikör

Ausserdem

250 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnesteif
2 EL Eierlikör
Kakao zum Bestäuben

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Zubereitung:

Für den Boden eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Butter, Zucker, Mehl, Ei und Backpulver mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Mürbeteig verarbeiten. Teig in die Form geben und mit leicht bemehlten Händen zu einem Boden mit hohem Rand andrücken. Die Form in den Kühlschrank stellen.

Für die Apfelfüllung Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Apfelstücke, Zucker, Vanillezucker, Vanillemark und 50 ml Eierlikör in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten dünsten. Puddingpulver mit 50 ml Eierlikör glatt rühren. Topf von der Herdplatte nehmen und die Puddingmischung einrühren. Topf zurück auf die Platte stellen und ca. 1 Minute unter Rühren köcheln lassen. Apfelmasse in eine Schüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen.

Für die Käsefüllung Frischkäse, Sahnequark, Vanillezucker, Zucker, Ei, Stärke und Eierlikör mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Die Apfelmasse auf dem Mürbeteig-Boden verteilen und die Käsemasse darauf geben. Kuchen im heißen Ofen bei 175° ca. 70 Minuten backen. Ofen ausschalten und den Kuchen darin bei leicht geöffneter Tür noch 20 Minuten ruhen lassen. Herausnehmen und in der Form vollständig erkalten lassen. Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Sahne mit dem Vanillezucker, dem Festiger und dem Eierlikör steif schlagen. Kuchen aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Sahne darauf streichen und mit Kakao bestäuben.

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Apfel-Eierlikör-Käsekuchen

Eure Jenni

Advertisements

7 Gedanken zu “Ein Schnellschuss-Rezept mit Suchtgefahr

  1. liebe jenni,
    wie heiß hast du den kuchen denn gebacken? ich habe diese angabe im rezept nicht gefunden, will den kuchen aber auf jeden fall mal nachmachen.
    danke :-)

      • danke, liebe jenni :-)
        ich hab ja schon bissl was ausprobiert – zum beispiel die rosmarin-honig-creme: die war wunderbar! ich hab dir eh einen kommtentar darüber geschrieben.
        liebe grüße, vic

  2. Hii !!
    Sag mal, eine Frage habe ich nun doch zu deinen Rezepten…backst du die alle auf Ober-/Unterhitze ?! Ich bin super gespannt auf die Torte! Die ist nämlich gerade im Ofen und ich habe mir gedacht, dass die bestimmt nicht auf Umluft gebacken ist aber ich frage lieber nochmal nach… :)

    Liebe Grüße

    Susiii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s