Ein ausgefallenes Törtchen mit Basilikum

Habt ihr schon mal etwas süßes aus Basilikum gezaubert? In Verbindung mit Erdbeeren habe ich das ja schon oft gelesen aber noch nie ausprobiert. Als ich mir diese Woche ein kleines Basilikum-Pflänzchen gekauft hatte, ist mir das wieder eingefallen und dann hab ich gleich mal ein wenig nach Rezepten geschaut. Hängen geblieben bin ich dann an einer Variante mit Vanille und Orangen, das sollte es sein. Denn hierfür hatte ich ein tolles Kuchen-Rezept parat – einen herrlichen Orangenkuchen. Basilikum-Orangen-Vanille-Creme und saftiger Orangenkuchen, das muss doch passen. Als ich die Creme gestern zubereitet hatte, war ich ganz begeistert von dem wunderbaren Duft und so noch mehr auf das Ergebnis gespannt. Heute konnte ich dann probieren und war hin und weg. So ein feines Aroma und so schön erfrischend und dazu dieser saftige Kuchen (der wurde nämlich richtig schön getränkt). Eine leichte, fruchtig-aromatische Torte für heiße Tage :)

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Zutaten:

Für den Kuchen

3 Eier (Größe M)
120 g Puderzucker
1 Prise Salz
2 TL Orangenabrieb
120 g flüssige Butter
70 g Schmand
150 ml Orangensaft
135 g Mehl
35 g Stärke
2 TL Backpulver
3 EL Rum

Für die Creme

5 Blätter weiße Gelatine
1 Bund Basilikum (25 g)
1 Vanilleschote
Abrieb einer Orange
Abrieb einer Zitrone
600 g Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
20 g Zucker

Ausserdem

250 g Schlagsahne
Erdbeeren

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 170° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier, Puderzucker, Salz und Orangenabrieb mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten cremig aufschlagen. Butter, Schmand und 50 ml Orangensaft unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 35-40 Minuten backen. Den Kuchen herausnehmen und mehrmals mit einem Holzstäbchen einstechen. 100 ml Orangensaft und Rum mischen und den Kuchen damit tränken. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen. Basilikum grob zerhacken. Sahne mit Zucker, Vanillezucker, Vanilleschote, Vanillemark, Basilikum, Zitronenschalen und Orangenschalen aufkochen. Von der Kochstelle nehmen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Sahne durch ein Sieb in eine Schüssel gießen, Gelatine gut ausdrücken und in der Sahne auflösen. Die Sahne kalt stellen bis sie anfängt etwas fester zu werden.

Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Sahne auf dem Kuchen verteilen und für mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit frischen Erdbeeren servieren.

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Basilikum-Orangen-Torte

Eure Jenni

Gemelli mit Auberginen-Mozzarella-Sauce

Gestern bin ich am Gemüsestand bei uns um die Ecke vorbeigekommen und dort hatten sie so richtig schöne Auberginen. Nicht so weiche Dinger, die beim Berühren schon zusammenfallen. Hab gleich welche mitgenommen. Auberginen gibts bei uns eh so selten obwohl ich sie eigentlich richtig lecker finde. Erst wollte ich mehr kaufen und ein Ratatouille auf Vorrat machen aber das hätte so viel zu schnippeln gegeben, da war mir nicht danach, war zu faul ;) Also gabs Pasta, das geht immer! Mit einer Auberginen-Mozzarella-Sauce. Ein wunderbares „ratz-fatz-fertig-Rezept“ und super lecker noch dazu!

Gemelli mit Auberginen-Mozzarella-Sauce

Pasta mit Aubergine und Mozzarella

Zutaten für 2 Personen:

1 Aubergine
Olivenöl
3 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
1 Dose Eiertomaten
1 EL Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer
Basilikum
200 g Pasta (z.B. Gemelli)
1 Packung Mozzarella

Parmesan nach Belieben

Pasta mit Aubergine und Mozzarella

Zubereitung:

Aubergine waschen und das obere und untere Ende abschneiden. In ca. 1 cm große Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Auberginenwürfel darin ein paar Minuten anbraten, bis sie goldgelb sind. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und etwas mitdünsten.

Tomaten und Essig zugeben und unter rühren köcheln lassen. Salzen und Pfeffern.

Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Basilikum waschen, trockenschütteln, fein hacken und in die Sauce geben. Die Sauce 10 Minuten ganz leise köcheln lassen.

Nudeln abgießen und dabei etwas Nudelwasser auffangen. Pasta zusammen mit dem Nudelwasser zur Sauce geben. Mozzarella klein schneiden unter die Nudeln heben, nochmal mit abschmecken und servieren.

Pasta mit Aubergine und Mozzarella

Pasta mit Aubergine und Mozzarella

Pasta mit Aubergine und Mozzarella

Eure Jenni

Es schmeckt nach Sommer – Limettenrisotto

Was macht man mit einem Korb voller Limetten frag ich euch? Von unserer Caipi-Sause am letzten Wochenende sind doch noch einige übrig geblieben. Aber ganz ehrlich ich bin nicht so der „Zitrusfrüchtekuchenfan“ und auch in Desserts mag ich es lieber nicht so sauer. Also hab ich mal nach herzhaften Rezepten mit Limette gesucht und bin schnell fündig geworden. Und zwar ein tolles Rezept für ein Risotto. Ich liebe ja Risotto, das könnte ich jeden Tag essen. Man braucht fast keine Zutaten und das was man braucht hat man eigentlich immer daheim. Einfach gemacht ist es außerdem, gut ein wenig Zeit muss man schon einkalkulieren aber es macht auch immer wieder großen Spaß dabei zuzusehen wie es mit jeder Kochlöffelumdrehung cremiger wird :) Das Limettenrisotto finde ich passt jetzt perfekt für die heißen Sommertage, erfrischend und so lecker. Die Kombination aus der milden Säure der Limetten und dem Parmesan harmoniert wunderbar und dann noch dieser sommerliche Duft…

Limettenrisotto

Limetten-Risotto

Zutaten für 2 Personen:

1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1 – 2 Limetten
Butter
200 g Risotto-Reis
ca. 750 ml Fleischbrühe
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
30 g frisch geriebener Parmesan
Zitronen-Basilikum-Blättchen

Zubereitung:

Frühlingszwiebeln waschen und putzen, grüne und weiße Teile getrennt in feine Ringe schneiden. Den Saft der Limetten auspressen.
Etwas Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Weiße Zwiebelringe und den Reis darin unter Rühren glasig braten. Mit dem Limettensaft ablöschen und bei starker Hitze einkochen lassen. Dann zwei Schöpfkellen Brühe angießen und den Risotto bei mittlerer Hitze offen 20-30 Min. garen, bis der Reis gequollen ist. Häufig umrühren und immer wieder Brühe nachgießen, bis alles verbraucht ist. Den Knoblauch schälen, durchpressen und im Risotto verteilen.
Etwas Butter, grüne Zwiebelringe und Parmesan untermischen. Den Risotto mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronen-Basilikum bestreut servieren.

Limetten-Risotto

Limetten-Risotto

Limetten-Risotto

Eure Jenni