Die Lieblingskekse verpackt im Käsekuchen

Hallo ihr Lieben, zur Zeit komme ich kaum noch zum Backen und zum Bloggen. Ich habe beruflich viel um die Ohren und deswegen wird es in nächster Zeit etwas ruhiger werden. Aber keine Sorge, sobald ich eine freie Minute habe, werde ich diese nutzen um euch ein paar schöne Leckereien zu präsentieren :) Heute habe ich aber nochmal ein ganz wunderbares Rezept für euch. Als ich vor einer Weile mal die köstliche Oreo-Schoko-Torte gebacken hatte und die so gut angekommen ist, da dachte ich mir, das kannst du doch auch mal mit einem Käsekuchen probieren. Was als Torte schmeckt muss als Käsekuchen doch mindestens genauso lecker sein :) Dann habe ich ein bisl überlegt und experimentiert und schwups hatte ich ein schönes Rezept beisammen. Eine Lage Oreo-Kekse und dazu eine cremige Cheesecake-Füllung aus süßer Oreo-Schokolade. Noch Sahne oben drauf und schon habt ihr einen super leckeren „der macht wirklich süchtig“ – Cheesecake. Das ist jetzt wahrscheinlich schon meine hundertste Käsekuchen-Kreation aber ich bin eben einfach verrückt nach Cheesecake ;)

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Zutaten:

Für den Boden

65 g kalte Butter
65 g Zucker
150 g Mehl
1 Ei (Größe M)
1 TL Backpulver

Für die Füllung

ca. 12 Oreo-Kekse
150 g Oreo-Schokolade (z.B. von Milka)
360 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
150 g Schmand
2 Eier (Größe M)
1 Msp. gemahlene Vanille

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Zubereitung:

Für den Boden eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl, Butter, Zucker, Backpulver und Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Mürbeteig verarbeiten. Teig in die Form geben und mit leicht bemehlten Händen zu einem Boden mit hohem Rand andrücken. Die Form derweil in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Schokolade hacken und in einem warmen Wasserbad schmelzen. Danach etwas abkühlen lasse. Frischkäse, Schmand, Zucker, Vanillezucker, gemahlene Vanille, Salz und Eier mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Die Schokolade zugeben und unterrühren. Den Mürbeteig-Boden dicht an dicht mit den Oreo-Keksen belegen und die Füllung darauf verteilen. Kuchen im heißen Ofen ca. 50 Minuten backen. Den Kuchen danach noch 20 Minuten, bei leicht geöffneter Tür, darin ruhen lassen. Herausnehmen und in der Form vollständig erkalten lassen.

Kuchen aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Sahne steif schlagen und auf den Kuchen streichen. Mit Kakao bestäuben.

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Eure Jenni

Oreo-Schoko-Torte

Dieses Jahr konnte ich meinem lieben Mann, zum Geburtstag, leider nicht mit einer Torte überraschen. Aber zum Glück kann man so was ja auch noch nachträglich verschenken :) Natürlich hatte er sich mal wieder eine Nougattorte gewünscht, aber ich dachte mir, dieses mal soll es mal was anderes sein. Bei ihm ist das ja immer sehr kritisch, bloß nicht zu viel experimentieren… Aber ich weiß ja was ihm schmeckt und im Moment steht er total auf die leckere Oreo-Schokolade und die Kekse mag er ja sowieso. Da dachte ich mir, mach doch einfach eine Schokoladentorte, nur eben statt der herkömmlichen Schokolade mit der Schoki im Oreo-Style. Hier kommt das Oreo-Erlebnis gleich in doppelter Form vor, nämlich im Kuchen und in der Creme. Köstlich sag ich euch! Der Kuchen alleine ist schon der absolute Hammer und geduftet hat er erst… Also wenn ihr gerne Oreos nascht, dann probiert unbedingt mal das Rezept hier aus :)

Oreo-Schoko-Torte

P1200257

Zutaten:

Für den Kuchen

3 Eier (Größe M)
1 Prise Salz
100 g Oreo-Schokolade (z.B. von Milka, die große 300 g Tafel)
1 Päckchen Vanillezucker
65 g Zucker
55 g weiche Butter
100 g gemahlene Mandeln
35 g Mehl
2 TL Kakao
1 TL Backpulver
50 ml Milch

Für die Creme

400 g Oreo-Schokolade (z.B. von Milka, die große 300 g Tafel)
250 g Mascarpone
200 g Schlagsahne

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Schokolade hacken. Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eischnee derweil kalt stellen. Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 10 Minuten cremig rühren. Eigelbe unterrühren. Mandeln, Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch kurz aber gründlich unterrühren. Erst die Schokolade und dann den Eischnee in zwei Portionen unterheben. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 35 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Für die Creme Schokolade fein hacken, 300 g davon in einem warmen Wasserbad schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Sahne steif schlagen. Mascarpone mit der Schokolade glatt rühren. Die übrige Schokolade und die Sahne unterheben. Kuchen auf eine Tortenplatte setzen, mit einem Tortenring umschließen und die Creme darauf streichen. Torte für mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. Sahne steif schlagen und die Torte rundherum damit einstreichen. Mit Kakao bestäuben.

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Oreo-Schoko-Torte

Eure Jenni

Schokoladig – Schokoladiger – Oreo-Cookie-Brownies

Schokoholics und Oreo-Keks-Liebhaber aufgepasst, hier kommt das ultimative Brownie-Rezept. Ich finde ja Brownies oder auch Schokoladenkuchen können gar nicht schokoladig genug sein und am besten schmeckt es wenn sie auch noch so richtig schön saftig und feucht in der Mitte sind. Es gibt nichts schlimmeres als einen zu trockenen Brownie. Das Rezept das ich euch heute verrate ist mal super saftig und eine absolute Schokoladenbombe. Mehr als ein Stück schafft man davon nicht aber dafür ist das auch richtig genial – ein wahrgewordener Schokoladentraum. Die unterste Schicht besteht aus einem leckeren Cookie-Teig, dann kommt eine Schicht Oreo-Kekse und darauf dann ein herrlich, saftiger Brownie-Teig. Eine geniale Kombination, da die Oreos wunderbar mit den beiden Schichten verschmelzen. Aber Achtung, es besteht Suchtgefahr… :)

Oreo-Cookie-Brownies

Oreo Brownies

Oreo Brownies

Zutaten:

Für den Cookie-Teig

50 g Zartbitterschokolade
125 g weiche Butter
175 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Größe M)
175 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Brownie-Teig

200 g Zartbitterschokolade
250 g Butter
3 Eier (Größe M)
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Mehl
1 PriseSalz
ca. 250 g Oreo-Kekse

Zubereitung:

Für den Cookie-Teig:

Schokolade hacken, Butter, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig aufschlagen. Ei unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Schokolade unterheben. Eine eckige Backform oder eine Auflaufform (ca. 20 x 25 cm) mit Backpapier auslegen oder einfetten. Teig in der Form mit einem Ess­löffel verstreichen.

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Brownie-Teig:

Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren. Die Schokobutter unterrühren. Mehl mit Salz mischen und unter die Schokomischung rühren.

Oreos nebeneinander auf den Cookie-Teig legen. Brownieteig darauf verteilen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 30 – 35 Minuten backen.

Oreo Brownies

Oreo Brownies

Eure Jenni