Die Lieblingskekse verpackt im Käsekuchen

Hallo ihr Lieben, zur Zeit komme ich kaum noch zum Backen und zum Bloggen. Ich habe beruflich viel um die Ohren und deswegen wird es in nächster Zeit etwas ruhiger werden. Aber keine Sorge, sobald ich eine freie Minute habe, werde ich diese nutzen um euch ein paar schöne Leckereien zu präsentieren :) Heute habe ich aber nochmal ein ganz wunderbares Rezept für euch. Als ich vor einer Weile mal die köstliche Oreo-Schoko-Torte gebacken hatte und die so gut angekommen ist, da dachte ich mir, das kannst du doch auch mal mit einem Käsekuchen probieren. Was als Torte schmeckt muss als Käsekuchen doch mindestens genauso lecker sein :) Dann habe ich ein bisl überlegt und experimentiert und schwups hatte ich ein schönes Rezept beisammen. Eine Lage Oreo-Kekse und dazu eine cremige Cheesecake-Füllung aus süßer Oreo-Schokolade. Noch Sahne oben drauf und schon habt ihr einen super leckeren „der macht wirklich süchtig“ – Cheesecake. Das ist jetzt wahrscheinlich schon meine hundertste Käsekuchen-Kreation aber ich bin eben einfach verrückt nach Cheesecake ;)

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Zutaten:

Für den Boden

65 g kalte Butter
65 g Zucker
150 g Mehl
1 Ei (Größe M)
1 TL Backpulver

Für die Füllung

ca. 12 Oreo-Kekse
150 g Oreo-Schokolade (z.B. von Milka)
360 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
150 g Schmand
2 Eier (Größe M)
1 Msp. gemahlene Vanille

Ausserdem

200 g Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Zubereitung:

Für den Boden eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl, Butter, Zucker, Backpulver und Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Mürbeteig verarbeiten. Teig in die Form geben und mit leicht bemehlten Händen zu einem Boden mit hohem Rand andrücken. Die Form derweil in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Schokolade hacken und in einem warmen Wasserbad schmelzen. Danach etwas abkühlen lasse. Frischkäse, Schmand, Zucker, Vanillezucker, gemahlene Vanille, Salz und Eier mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Die Schokolade zugeben und unterrühren. Den Mürbeteig-Boden dicht an dicht mit den Oreo-Keksen belegen und die Füllung darauf verteilen. Kuchen im heißen Ofen ca. 50 Minuten backen. Den Kuchen danach noch 20 Minuten, bei leicht geöffneter Tür, darin ruhen lassen. Herausnehmen und in der Form vollständig erkalten lassen.

Kuchen aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Sahne steif schlagen und auf den Kuchen streichen. Mit Kakao bestäuben.

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Oreo-Cheesecake

Eure Jenni

Eine kleine Nacht-Backschicht und ein Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Kennt ihr das, wenn ihr euch eigentlich einen gemütlichen Kuschel-Couch-Fernseh-Abend machen wollt aber dann nix gescheites kommt und man von einem Sender zum nächsten schaltet und das gefühlte hundert mal. Ich wollte mir dann eine DVD einlegen aber da konnte ich mich dann auch nicht entscheiden. Also wieder hoch vom Sofa, Jacke an und noch nen Abendspaziergang gemacht. Auf meinem Weg hab ich dann eine kleine Igel-Familie getroffen, Mutter Igel mit Baby. Zuckersüß, Igel habe ich ja lange keine mehr erblicken können und dann gleich Mama und Kind. Weiter auf dem Weg hat es dann auf einmal fantastisch nach Kuchen geduftet, ich konnte zwar nichts erkennen aber ich war mir sicher, es musste Käsekuchen gewesen sein ;) Völlig benebelt vom Käsekuchenduft ;) und mit der Tatsache das mit dem Abend eh nichts großartiges mehr anzufangen war musst ich dann schnurstracks nach Hause und selber einen backen. Hab mich für einen Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden entschieden. Das Rezept hatte ich eh schon auf meinem Stapel liegen und die Zutaten dafür waren auch alle im Haus. Und so hat es nach kurzer Zeit auch bei mir herrlich nach Kuchen geduftet :) Raus kam ein richtig leckerer Kuchen, schön cremig und wunderbar schokoladig und der Boden war sowieso ein richtig tolles Highlight. So war der Abend doch noch für was gut und was schönes zum Frühstück war auch gleich noch mit dabei… ;)

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Zutaten:

200 g Kakao-Butterkekse
200 g Butter
50 g Kakao
100 g gehackte Mandeln
200 g Vollmilchschokolade
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier (Größe M)
750 g Mascarpone
750 g Magerquark
1 Packung Schoko-Puddingpulver (zum Kochen)
1 Packung Vanille-Saucenpulver (zum Kochen)
1 Prise Salz
200 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Zubereitung:

Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz fein mahlen (oder mit der Küchenmaschine). 100 g Butter schmelzen. Keksbrösel, 30 g Kakao, Mandeln und Butter in eine Schüssel geben und gut mischen. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Bröselmasse in die Form geben und zu einem Boden andrücken.

Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Vollmilchschokolade grob hacken und in einem heißen Wasserbad schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen.

100 g weiche Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Die Eier trennen und die Eigelbe gründlich unterrühren. 20 g Kakao, Mascarpone, Magerquark, Puddingpulver und Saucenpulver unterrühren. Die geschmolzene und etwas abgekühlte Schokolade unterrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben. Masse auf den Keksboden streichen und im heißen Ofen ca. 60 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen. Anschließen noch ca. 15 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Sahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Kuchen auf eine Platte setzen und rundherum mit der Sahne einstreichen.

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Schoko-Käsekuchen mit Cookie-Knusperboden

Eure Jenni

Original American: Cookie Dough Cheesecake

Gestern habe ich dieses tolle Rezept für eine Cookie Dough Cheesecake gefunden. Es war von einer amerikanischen Seite und normal mag ich so Rezepte überhaupt nicht. Nicht weil ich ein Problem mit der Übersetzung habe sondern weil diese US-Rezepte immer so nervige Mengenangaben haben und ich dann einfach zu faul bin es umzurechnen. Noch dazu sind viele Zutaten hier oft schwer zu bekommen. Aber bei diesem waren ausnahmsweise mal alle Mengen zusätzlich in Gramm angegeben, da konnte ich dann nicht widerstehen es auszuprobieren. Habe es aber dennoch ein wenig umgewandelt, da mir manche Arbeitsschritte doch höchst merkwürdig erschienen ;) Insgesamt hat es aber dann super funktioniert und rausgekommen ist ein ein absolut köstlicher Käsekuchen. Süß aber nicht so extrem, wie es viele amerikanische Rezepte ja oft an sich haben, aber ich bin da auch nicht so empfindlich, süß geht immer ;) Und mit dem Cookie Dough, also dem Keksteig, als Füllung einfach nur genial. Diesen Kuchen müsst ihr unbedingt mal testen!

Cookie Dough Cheesecake

Cookie Dough Cheesecake

Zutaten:

Für den Cookie Dough

75 g weiche Butter
67 g Zucker
74 g Rohrzucker
20 ml Milch
1/2 Fläschchen Vanille-Aroma
91 g Mehl
1 Prise Salz
240 g Schokotröpfchen („Backfest“)

Für den Keksboden

150 g Vollkornkekse (z.B. von Leibnitz)
50 g Butter

Für die Füllung

600 g Frischkäse
134 g Zucker
3 Eier (Größe L)
1 TL Mehl
1/2 TL gemahlene Vanille
160 g Sauerrahm

Cookie Dough Cheesecake

Cookie Dough Cheesecake

Cookie Dough Cheesecake

Zubereitung:

Für den Cookie Dough Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten cremig rühren. Milch und Vanille-Aroma einrühren. Mehl kurz unterrühren und zum Schluss 120 g Schokotröpfchen unterrühren. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen formen und einfrieren.

Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Die Kekse fein zerbröseln und die Butter schmelzen. Butter und Kekse gründlich vermischen. In die Springform geben und zu einem Boden mit einem 1 cm hohen Rand formen und in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für die Füllung Frischkäse, Zucker, Eier, Mehl und Vanille mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Sauerrahm unterrühren. 120 g Schokotröpfchen unterheben. Zwei Drittel der Masse auf den Keksboden geben. Die Cookie Dough Bällchen aus dem Gefrierschrank nehmen und gleichmäßig darin verteilen. Mit der übrigen Füllung abdecken.

Den Kuchen im heißen Ofen eine Stunde backen. Danach den Herd ausschalten, die Ofentür einen Spalt öffnen und den Kuchen für weitere 30 Minuten im Rohr lassen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Cookie Dough Cheesecake

Cookie Dough Cheesecake

Cookie Dough Cheesecake

Cookie Dough Cheesecake

Eure Jenni

 

Lieblingskuchen und Lieblingsnascherei glücklich vereint: Nutella-Streusel-Käsekuchen

Seit Wochen bin ich schon auf der Suche nach einem leckeren Käsekuchen aus Schokolade aber bisher hat mich kein Rezept so wirklich überzeugt. Ich kann mich aber auch immer so schwer entscheiden, ich will einfach immer das allerbeste finden. Dann dacht ich mir: Schokolade? Nimm doch einfach Nutella! Das kann nur gut werden. Und recht habe ich behalten, der Käsekuchen ist einfach fantastisch geworden. Nicht zu süß, einfach genau richtig und die Käsemasse ist unglaublich cremig und perfekt von der Konsistenz. Zum reinlegen dieser Kuchen :)

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Zutaten:

250 g Butter
280 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
300 g Mehl
1 Prise Salz
4 Eier (Größe M)
500 g Magerquark
250 g Mascarpone
150 g Nutella
1 Päckchen Schoko-Puddingpulver (für 1/2 l Milch; zum Kochen)
50 g gehackte Pistazien
50 g gehackte Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Zubereitung:

Für die Streusel 150 g Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker, Mehl und eine Prise Salz mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Die Hälfte der Streusel in die Form geben und zu einem Boden andrücken. Restliche Streusel und Form für 30 Minuten kalt stellen.

Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

100 g Butter und 130 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Magerquark, Mascarpone, Nutella und Puddingpulver unterrühren, bis die Masse geschmeidig und gleichmäßig ist. Nutella-Masse auf dem Streuselboden verteilen und glatt streichen. Restliche Streusel mit den gehackten Pistazien und Mandeln verkneten und über die Nutella-Masse streuen. Kuchen im heißen Ofen ca. 70-75 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Nutella-Streusel-Käsekuchen

Eure Jenni

Ein Wochenende, zu viel Schokolade und Cheesecake-Brownies mit Erdbeerswirl

Letzte Woche war ich ja im absoluten Schokoladenbackwahn. Es gab Schokogugels, Schokodesserts, die Tiramisu-Brownies, selbstgemachte heiße Schokolade und und und… Naja, aber Süßes mit Schoki geht bei uns immer weg und den lieben Mann kann man damit auch ganz schnell glücklich machen ;) Gestern konnte ich dann nicht anders uns musste einfach nochmal ein bisschen Schokolade verbacken, aber nur zu 50 Prozent. Es gab Cheesecake-Brownies. Die wollte ich so lange schon machen und jetzt bin ich endlich dazugekommen. Das ist ja auch so eine Kuchenkombi die einfach genial ist. Ich bin verrückt nach Käsekuchen und in Schokoladenkuchen könnt ich mich auch rein legen. Das ganze dann noch mit einem leckeren Erdbeerswirl aufgemotzt und fertig! Ich habe ja letztens schon so von dem Tiramisu Brownie-Teig geschwärmt aber der hier ist auch einfach nur sensationell. Ich glaube der Zuckerrübensirup macht hier geschmacklich auch eine Menge aus, auch wenn es nur ein Esslöffel ist. Aber probiert das Rezept doch einfach aus, ich kanns euch nur empfehlen!!! Soooo lecker!!!

Cheesecake-Brownies mit Erdbeerswirl

Cheesecake-Brownies

Zutaten:

Für die Brownies

75 g Butter
65 g Mehl
100 g Zartbitterschokolade
2 Eier (Größe S)
100 g Zucker
Prise Salz
1 EL ZUckerrübensirup
1/2 TL Backpulver

Für die Käsecreme

50 g weiche Butter
65 g Zucker
2 Eier (Größe M)
300 g Doppelrahmfrischkäse
1 TL Speisestärke
2 EL Erdbeermarmelade (fein püriert/ohne Stücke)

Puderzucker zum Bestäuben

Cheesecake-Brownies

Zubereitung:

Eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für die Brownies die Schokolade zusammen mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Eier, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts einige Minuten cremig aufschlagen. Den Sirup unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Erst die Schoko-Butter-Masse und dann die Mehlmischung kurz unterrühren. Teig in die Form füllen und glatt streichen.

Für die Käsecreme Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Frischkäse und Stärke zugeben und alles gut verrühren. Käsecreme auf den Brownieteig geben und glatt streichen. Marmelade glatt rühren, auf der Käsecreme verteilen und mit einer Gabel schlierenartig in den Teig ziehen.

Kuchen im heißen Ofen ca. 60 bis 70 Minuten backen. Zum Schluss mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Form lösen. Wer mag kann den Cheesecake noch mit Puderzucker bestäuben.

Cheesecake-Brownies

Cheesecake-Brownies

Cheesecake-Brownies

Cheesecake-Brownies

Cheesecake-Brownies

Eure Jenni